Organisation

Organisation ist das halbe Leben - und darum haben wir in dieser Kategorie alles für Sie zusammengefasst, was Management und 'Orga' betrifft.

Beim Obsoleszenzmanagement ist auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Strategie
"Unternehmen beginnen umzudenken"

Obsoleszenzmanagement: Instandhaltung wird vernachlässigt

Geht es nach André Zimmer, dem Geschäftsführer der Wisag-Tochter Eichler, wird Obsoleszenzmanagement zum entscheidenden Faktor für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Im Interview erklärt der Experte, wie und warum die Instandhaltung davon profitiert.Weiterlesen...

Berufskleidung muss nicht nur bequem sein - sie muss den Träger auch schützen.
Workwear

Das sind die Top-Trends bei Berufskleidung

Berufskleidung hat sich stark verändert. Sie ist von einem Utensil zu einem wichtigen Begleiter geworden, der bequem sein und gefallen soll. Welche Trends 2019 angesagt sind, erklärt Designerin Ildikó Erhard, die Berufskleidung bei CWS entwirft.Weiterlesen...

Auch in der Instandhaltung sind Leiharbeiter mit Qualifikationen wie einer Schweißausbildung gefragt.
Dank Sprungbrettfunktion

Wider den Fachkräftemangel: Erfolgsmodell Zeitarbeit

Zeitarbeit wird immer beliebter. Laut einer aktuellen Lünendonk-Befragung ist dies vor allem der steigenden Bezahlung und der Sprungbrettfunktion in eine Festanstellung geschuldet. Dabei ist Personalvermittlung vor allem bei jungen Menschen beliebt.Weiterlesen...

Wer weiß, wo im Unternehmen die Risiken liegen, kann diese auch managen
Praxisbeispiel Lebensmittelindustrie

Risikoanalyse: Wie Sie Ihre Anlagenverfügbarkeit steigern

Anlagenbezogenes Risikomanagement dient als Unterstützung um begrenzte Ressourcen in der Instandhaltung genau dort einzusetzen, wo es in den Unternehmen die größten Risikobetreiber gibt. Lesen Sie, wie Sie von einer Risikoanalyse profitieren können.Weiterlesen...

Der Mangel an Fachkräften und die zunehmende Digitalisierung öfnnen neue Geschäftsmöglichkeiten für Industriedienstleister
Lünendonk-Studie

Fachkräftemangel und Digitalisierung ändern Instandhaltung

Einen externen Dienstleister für die Instandhaltung ins Haus holen? Bisher für viele Industrieunternehmen undenkbar. Doch Fachkräftemangel und Digitalisierung weichen dieses Dogma auf, wie eine aktuelle Lünendonk-Studie zeigt.Weiterlesen...

VTH Predictive Maintenance
VTH-Whitepaper

Predictive Maintenance als Schlüssel zu Industrie 4.0

Der Verband Technischer Handel (VTH) zeigt mit einem Whitepaper zu Predictive Maintenance, welche Möglichkeiten diese Art der Instandhaltung den Unternehmen bietet. Denn die digitale vorausschauende Wartung mit Sensoren gilt als Zukunft der Branche.Weiterlesen...

Thomas Broß, Service-Techniker
Top-Berufe für qualifiziertes Personal

Fachkräftemangel: So spannend ist die Instandhaltung

Die Instandhaltung teilt ein Problem mit vielen anderen Branchen: Es herrscht massiver Fachkräftemangel auf dem Arbeitsmarkt. Unternehmen finden keine passenden Arbeitskräfte. Aber was macht den Job attraktiv? Wir haben Profis gefragt.Weiterlesen...

Bilfinger Industriedienstleistungen
Lünendonk-Studie

Multidienstleistungen als Gamechanger im Industrieservice

Der deutsche Industrieservice-Markt wird sich in Sachen Nachfragestruktur massiv verändern: Wurden Instandhaltungs-, Engineering- und Standortdienstleistungen bisher einzeln vergeben, wollen viele Auftraggeber dies künftig stärker bündeln. Das ergab eine aktuelle Lünendonk-Studie.Weiterlesen...

Dorothee Bär, Andreas Weber, 4OPMC
Neues Netzwerk:

4OPMC: Industrie 4.0 in der Instandhaltung aktiv gestalten

Zur Auftaktveranstaltung des Netzwerks 4OPMC, das die zukünftige Transformation in Instandhaltung und Produktion branchenübergreifend vorantreiben will, kamen knapp 200 Teilnehmer nach Berlin – auch Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, war als Schirmherrin vor Ort.Weiterlesen...

AB InBev Brauerei
Facility Management

Apleona übernimmt FM für Anheuser-Busch InBev

Die Brauerei-Gruppe Anheuser-Busch InBev (AB InBev) hat Apleona mit dem integrierten Facility Management für Liegenschaften in zwölf europäischen Ländern beauftragt. Das betreute Portfolio umfasst 69 Standorte, darunter Brauereien, Logistikstandorte und Verwaltungsgebäude, mit insgesamt 3,2 Millionen Quadratmeter Nutzfläche.Weiterlesen...