Die Corona-Pandemie macht dem Industrieservice schwer zu schaffen.

Die Corona-Pandemie macht dem Industrieservice schwer zu schaffen. - Bild: stock.adobe.com/Visoot

| von VAIS

Die Auswirkungen der Corona-Krise treffen auch den Industrieservice stark. Die in den ersten Monaten der Pandemie durchgeführte Umfrage für den VAIS-Branchenmonitor 2020 zeigt daher deutliche Anzeichen für Veränderungen in den Erwartungen.

Neben die klassischen Dienstleistungen tritt 2020 verstärkt ein Bedarf an Softwarelösungen, die in den kommenden Jahren nach Ansicht der Unternehmen das größte Wachstum verzeichnen werden. Die Unternehmen erwarten, dass die Pandemie als Katalysator der Digitalisierung in den Kundenbranchen wirkt. Zudem werden die Services diverser und grüner.

Das Jahr 2020 stellt mit der Corona-Pandemie große Herausforderungen an die gesamte Branche. "Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und die noch unsicheren Folgen der Krise belasten den Industrieservice und dessen Unternehmen stark",  fasst Dr. Dietmar Kestner, Geschäftsführer des VAIS, die Lage zusammen. Trotz des Schocks blickt der Industrieservice jedoch immer noch auf neue Wachstumspotenziale in den Kundenbranchen und hofft auf eine Erholung des Marktes bis 2023.

Die Energiewende und die Weiterentwicklung von Industrie 4.0 erzeugen einen hohen Bedarf an modernen und effizienten Klima- und Umwelttechnologien und vor allem an digitalen Lösungen. Die Branche erwartet, dass nicht zuletzt die Pandemie der Digitalisierung weiter Auftrieb verleihen und in Zukunft die Nachfrage nach digitalen Lösungen des Industrieservice zusätzlich steigern wird. Ein moderner Industrieservice trage so zur Klimafreundlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit sowie zu einer stärkeren Krisen-Resilienz des Industriestandorts Deutschland bei.

Gegenüber 2019 konnte der Industrieservice laut VAIS insbesondere bei Softwarelösungen sein Unterstützungsangebot für die Industrie ausbauen. Auch in den kommenden Jahren erwartet die Branche das größte Wachstum bei Smart Services und richtet ihr Innovationsmanagement hiernach aus. Insbesondere das Segment IT-Sicherheit wird dabei von immer mehr Unternehmen des Industrieservice gegenüber dem Vorjahr als wichtige Dienstleistung erkannt.

"Fachkräftemangel und Produktionsverlagerungen von Industrien ins Ausland bleiben darüber hinaus bestehende Unsicherheitsfaktoren für das Wachstum des Industrieservice hierzulande. Dies darf die Politik auch in der Pandemie nicht aus dem Auge verlieren", betont VAIS-Geschäftsführer Dietmar Kestner.

Bilderstrecke: Die führende Industrieservice-Unternehmen Deutschlands

Immer informiert mit dem Newsletter der INSTANDHALTUNG

Ihnen hat gefallen, was Sie gerade gelesen haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

So bleiben Sie zu allen Neuigkeiten und Trends aus der Instandhaltungs-Branche auf dem Laufenden. Profitieren Sie von den Vorteilen unserer unterschiedlichen Newsletter-Formate - kostenlos!

Hier klicken und anmelden!

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ish" existiert leider nicht.