Das Gehalt in der Instandhaltung variiert - egal, ob Ingenieur oder Techniker. Lesen Sie hier, wie viel Verdienst sie wann, wo und warum erwarten können.

Das Gehalt in der Instandhaltung variiert - egal, ob Ingenieur oder Techniker. Lesen Sie hier, wie viel Verdienst sie wann, wo und warum erwarten können. - Bild: pattilabelle/stock.adobe.com

Instandhaltung ist IHR Thema und Sie wollen immer informiert sein, was in Ihrer Branche angesagt ist? Dann folgen Sie unserem Fachmagazin auf LinkedIn:

https://www.linkedin.com/company/fachmagazin-instandhaltung

Gehalt in der Instandhaltung: Der bundesweite Durchschnitt

Im Schnitt verdienen Techniker in der Instandhaltung brutto gut 3.400 Euro. Ingenieure bekommen knapp 4.400 Euro brutto im Monat aufs Konto. Das sind fast 13 Prozent weniger als vor der Corona-Krise. Durch die Pandemie ist vor allem das obere Ende der Gehaltsspanne nach unten gerutscht.

Doch Durchschnittswerte zeigen nur das halbe Bild. Von Bundesland zu Bundesland unterscheiden sich die Einkommen deutlich. Zudem liegen sie in Großunternehmen über den Gehältern, die Mittelständler zahlen.

Nicht zuletzt sind auch das Alter, die Berufserfahrung und die Art des Abschlusses Faktoren, die bei der Berechnung des Einkommens in Ansatz gebracht werden.

So verdienen Ingenieure mit Fachhochschulabschluss oft weniger als solche, die ihr Diplom an einer Universität erworben haben. Techniker und Meister bekommen mehr auf ihr Konto als Gesellen.

Grafik: Das verdienen Ingenieure und Techniker in der Instandhaltung

Im Durchschnitt verdienst in der Instandhaltung ein Ingenieur 52.400 Euro und ein Techniker 41.600 Euro im Jahr in Deutschland.
Quelle: Stepstone, Bild: instandhaltung.de

Das verdienen Instandhalter mit Berufserfahrung

Nach wie vor verdienen Instandhaltungsingenieure mit Berufserfahrung in Hessen besonders gut. Dort überweisen ihnen Arbeitgeber mit mehr als 5.000 Mitarbeitern gut 12.000 Euro brutto im Monat. Davon können Kollegen in den neuen Bundesländern nur träumen. Ihre Bruttomonatseinkommen betragen mit im Schnitt gut 6.000 Euro gerade mal etwas mehr als die Hälfte. Ähnlich groß sind die Gehaltsunterschiede für Instandhaltungstechniker. 

Tabelle: Das Gehalt von Ingenieuren und Technikern mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung in der Instandhaltung, nach Bundesländern aufgeteilt

Das Gehalt von Ingenieuren und Technikern in der Instandhaltung mit Berufserfahrung - aufgeteilt nach Bundesländern
Quelle: gehaltsreporter.de, Bild: instandhaltung.de

Das verdienen Berufseinsteiger in der Instandhaltung

Wer als frisch gebackener Ingenieur sein Glück in der Instandhaltung sucht, findet es vielleicht in Hamburg, Hessen, Baden-Württemberg oder Bayern. Dort verdienen selbst Berufsanfänger in Großunternehmen im Schnitt weit über 6.000 Euro brutto im Monat.

Auch Instandhaltungstechniker bekommen in diesen Bundesländern deutlich mehr als Kollegen in den neuen Bundesländern. In Mecklenburg-Vorpommern zum Beispiel muss sich ein Instandhaltungstechniker ohne Berufserfahrung mit gut 2.000 Euro brutto im Monat zufriedengeben. Das sind 900 Euro weniger, als Arbeitnehmer mit der gleichen Qualifikation und Berufserfahrung in Hessen verdienen. 

Tabelle: Bruttojahresgehälter von Instandhaltungsingenieuren und -technikern in den ersten Berufsjahren, aufgeteilt nach Bundesländern

Das ist das Durchschnittsgehalt von Ingenieuren und Technikern, die neu in der Instandhaltung anfangen.
Quelle: gehaltsreporter.de; Bild: instandhaltung.de

In diesen Städten verdienen Instandhalter am besten

Die hohen Lebenshaltungskosten in München und Frankfurt am Main spiegeln sich auch im Ranking der Städte wider, in denen Instandhaltungsingenieure im Schnitt am besten verdienen. Dieses führen die Metropolen an Isar und Main an. Auf Rang drei folgt Düsseldorf. Auch Instandhaltungstechniker bekommen in diesen drei Großstädten am meisten auf ihr Konto.

Tabelle: Städte mit dem höchsten Gehalt in der Instandhaltung

In diesen Städten ist das Gehalt von Instandhaltern am höchsten
Quelle: gehatsreporter.de, Bild: instandhaltung.de

Berechnungsgrundlagen:

Durchschnittsgehalt mit Berufserfahrung - Zugrunde gelegt wurde

  • das Bruttojahresgehalt eines 45-jährigen Ingenieurs der Instandhaltung, mit mindestens zehn Jahren Berufserfahrung, in einem Unternehmen des Maschinenbaus mit 500-1000 Mitarbeitern, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, ohnevariable Bezüge wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, der ein Team von bis zu fünf Mitarbeitern in Führungsverantwortung managt.
  • das Bruttojahresgehalt eines 35-jährigen Instandhalters mit Qualifikation als Techniker oder Meister mit mindestens zehn Jahren Berufserfahrung, in einem Unternehmen des Maschinenbaus mit 500-1000 Mitarbeitern, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, ohne variable Bezüge wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld.

Durchschnittsgehalt ohne Berufserfahrung - Zugrunde gelegt wurde

  • das Bruttojahresgehalt eines 35-jährigen Ingenieurs der Instandhaltung, mit zwischen einem und drei Jahren Berufserfahrung, in einem Unternehmen des Maschinenbaus mit 500-1000 Mitarbeitern, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, ohne variable Bezüge wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
  • das Bruttojahresgehalt eines 25-jährigen Instandhaltungstechnikers, mit zwischen einem und drei Jahren Berufserfahrung, in einem Unternehmen des Maschinenbaus mit 500-1000 Mitarbeitern, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, ohne variable Bezüge wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld.

Durchschnittsgehalt nach Städten - Zugrunde gelegt wurde

  • das Bruttojahresgehalt eines 35-jährigen Ingenieurs der Instandhaltung, mit Diplom- oder Masterabschluss, der zwischen vier und neun Jahren Berufserfahrung hat und in einem Unternehmen des Maschinen- oder Anlagenbaus mit 500-1000 Mitarbeitern tätig ist, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, ohne variable Bezüge wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
  • das Bruttojahresgehalt eines 25-jährigen Instandhaltungstechnikers, mit dreijähriger Ausbildung ohne Meister- oder Technikerabschluss, der zwischen vier und neun Jahren Berufserfahrung hat und in einem Unternehmen des Maschinen- oder Anlagenbaus mit 500-1000 Mitarbeitern tätig ist, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden, ohne variable Bezüge wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Immer informiert mit dem Newsletter der INSTANDHALTUNG

Ihnen hat gefallen, was Sie gerade gelesen haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

So bleiben Sie zu allen Neuigkeiten und Trends aus der Instandhaltungs-Branche auf dem Laufenden. Profitieren Sie von den Vorteilen unserer unterschiedlichen Newsletter-Formate - kostenlos!

Hier klicken und anmelden!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?