Die neue Lünendok-Liste der führenden Industrieservice-Unternehmen Deutschlands ist da.

Die neue Lünendok-Liste der führenden Industrieservice-Unternehmen Deutschlands ist da. - Bild: Chaosamran_Studio/stock.adobe.com

Lünendonk weist im Ranking 2021 erstmals Unternehmen gesondert aus, die signifikante Umsatzanteile mit Kunden aus der Fertigungsindustrie generieren. Dies sind neben der Wisag Industrie Service Holding auch die Leadec BV & Co. KG, die Robur Industry Service Group, S.I.S. und Baumüller. Die detaillierte Lünendonk-Studie enthält erstmals zusätzliche Auswertungen und Fragestellungen, die Besonderheiten der Service-Erbringung für Kunden aus der Fertigungsindustrie abbilden. Eine Mehrheit der Unternehmen im Markt ist für Kunden aus der Prozessindustrie tätig, die wesentlich andere Anforderungen an Leistungen und Prozesse externer Dienstleister stellt.

Das Ranking im Überblick

Unter den Top 20 im Markt konnten nur fünf Unternehmen im Jahr 2020 Umsatzsteigerungen generieren: InfraServ Gendorf Technik und InfraServ Wiesbaden Technik sowie die Griesemann Gruppe, Robur und S.I.S. Die Münchner Robur Gruppe setzte das anorganische Wachstum auch in 2020 fort. Die S.I.S. Gruppe mit Sitz in Karlsfeld wuchs unter anderem aufgrund der Integration von mehreren übernommenen Gesellschaften um 48,9 Prozent.

Marktführer Bilfinger entwickelt sich mit einem Minus von 3,1 Prozent auf nun 933,0 Millionen Euro Umsatz in Deutschland überdurchschnittlich. Der langjährige Wachstumskurs der Wisag Industrieservice mit Sitz in Frankfurt am Main ist durch die Sondereffekte des Jahres 2020 zunächst unterbrochen. Der Umsatz geht auf nun 845 Millionen Euro zurück. Mit 13.893 Mitarbeitenden ist die Wisag der größte Arbeitgeber im Service-Markt. Auf Rang drei folgt die Remondis Maintenance & Service, die mit den Marken Buchen und Xervon am Markt agiert.

Sie möchten sich auch das Ranking der führenden Industriedienstleister in Deutschland des Jahres 2020 ansehen? Dann folgen Sie diesem Link.

Nicht mehr im Ranking vertreten ist die Currenta, die die Listenkriterien nicht mehr erfüllt. Hierdurch rücken die nachfolgenden Unternehmen in der Lünendonk-Liste um Plätze nach oben. Die Top 5 werden komplettiert von Leadec mit 352,0 Millionen Euro Jahresumsatz in Deutschland und der Weber Unternehmensgruppe mit Sitz in Pulheim bei Köln.

Robur verbessert sich um vier Listenplätze von elf auf nun sieben. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München hat in 2020 die übernommenen EREDA und Congiv integriert und steigert den Umsatz um 2,0 Millionen Euro auf nun 175,0 Millionen Euro.

Auf Rang acht folgt die Kiel Industrial Services, die mit -36,3 Prozent den größten Umsatzrückgang aller im Ranking vertretenen Unternehmen verzeichnete. Das Unternehmen hat unter anderem aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie Insolvenz angemeldet und befindet sich derzeit in einer Restrukturierung.

Die Top 10 werden von der Yncoris komplettiert, die mit -2,7 Prozent Umsatzrückgang zu den Unternehmen mit überdurchschnittlicher Entwicklung gehört.

Neu im Ranking ist die Plant System & Services, zu der Etabo und Veltec gehören. Das Unternehmen erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 103,1 Millionen Euro.

Auf Platz 20 der führenden Industrieservice-Unternehmen in Deutschland landet die Baumüller Reparaturwerk GmbH & Co. KG in Nürnberg. Der Umsatz in Deutschland belief sich 2020 auf 26,7 Millionen Euro (2019: 34,5 Millionen Euro), der Gesamtumsatz auf 48 Millionen (2019: 57,4 Millionen). Das Unternehmen beschäftigte 2020 237Mitarbeiter (2019: 244).
Auf Platz 20 der führenden Industrieservice-Unternehmen in Deutschland landet die Baumüller Reparaturwerk GmbH & Co. KG in Nürnberg. Der Umsatz in Deutschland belief sich 2020 auf 26,7 Millionen Euro (2019: 34,5 Millionen Euro), der Gesamtumsatz auf 48 Millionen (2019: 57,4 Millionen). Das Unternehmen beschäftigte 2020 237Mitarbeiter (2019: 244). - Quelle:Lünendonk, Bild: Baumüller
Die Stork Technical Services GmbH belegt Platz 19. Die Regensburger erwirtschafteten 2020 einen Umsatz in Deutschland von 32 Millionen Euro (2019: 35,3 Millionen). Der Gesamtumsatz lag bei 38 Millionen Euro (2019: 42,2 Millionen). Im Jahr 2020 arbeiteten 270 Menschen für das Unternehmen (2019: 315).
Die Stork Technical Services GmbH belegt Platz 19. Die Regensburger erwirtschafteten 2020 einen Umsatz in Deutschland von 32 Millionen Euro (2019: 35,3 Millionen). Der Gesamtumsatz lag bei 38 Millionen Euro (2019: 42,2 Millionen). Im Jahr 2020 arbeiteten 270 Menschen für das Unternehmen (2019: 315). - Quelle: Lünendonk, Bild: Stork
Platz 18: Die S.I.S. Süd Industrie-Anlagen-Service GmbH aus Karlsfeld. Die Gruppe erwirtschaftete 2020 einen Deutschland-Umsatz von 48,1 Millionen Euro (32,3 Millionen). Der Gesamtumsatz belief sich auf 57,2 Millionen (2019: 40,7 Millionen). Die Zahl der Beschäftigten stieg von 1.570 im Jahr 2019 auf 1.795. Diese Zahlen verstehen sich inklusive der einbezogenen Umsatz- und Mitarbeiter-zahlen mehrerer übernommener Gesellschaften.
Platz 18: Die S.I.S. Süd Industrie-Anlagen-Service GmbH aus Karlsfeld. Die Gruppe erwirtschaftete 2020 einen Deutschland-Umsatz von 48,1 Millionen Euro (32,3 Millionen). Der Gesamtumsatz belief sich auf 57,2 Millionen (2019: 40,7 Millionen). Die Zahl der Beschäftigten stieg von 1.570 im Jahr 2019 auf 1.795. Diese Zahlen verstehen sich inklusive der einbezogenen Umsatz- und Mitarbeiterzahlen mehrerer übernommener Gesellschaften. - Quelle: Lünendonk, Bild: S.I.S.
Auf Platz 17 der führenden deutschen Industrieservice-Unternehmen folgt die InfraServ Gendorf Technik GmbH aus Burgkirchen a. d. Alz mit einem Umsatz in Deutschland (gleichzeitig Gesamtumsatz) von 55 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 52 Millionen). Im Jahr 2020 sank die Mitarbeiterzahl von 300 auf 280.
Auf Platz 17 der führenden deutschen Industrieservice-Unternehmen folgt die InfraServ Gendorf Technik GmbH aus Burgkirchen a. d. Alz mit einem Umsatz in Deutschland (gleichzeitig Gesamtumsatz) von 55 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 52 Millionen). Im Jahr 2020 sank die Mitarbeiterzahl von 300 auf 280. - Quelle: Lünendonk, Bild: InfraServ Gendorf
Die InfraServ Wiesbaden Technik GmbH & Co. KG erreicht mit einem Deutschland- und Gesamtumsatz von 58,4 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 57,3 Millionen) Platz 16. Dabei waren 417 Menschen für das Unternehmen tätig (2019: 406).
Die InfraServ Wiesbaden Technik GmbH & Co. KG erreicht mit einem Deutschland- und Gesamtumsatz von 58,4 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 57,3 Millionen) Platz 16. Dabei waren 417 Menschen für das Unternehmen tätig (2019: 406). - Quelle: Lünendonk, Bild: InfraServ Wiesbaden
Platz 15 geht an die Ebert Hera Esser Holding GmbH in Baden-Baden. Das Unternehmen machte 2020 einen Umsatz in Deutschland von 88,5 Millionen Euro (2019: 110 Millionen). Insgesamt lag der Umsatz bei 120,8 Millionen Euro (2019: 139 Millionen). Die Mitarbeiterzahl lag unverändert bei 1.330.
Platz 15 geht an die Ebert Hera Esser Holding GmbH in Baden-Baden. Das Unternehmen machte 2020 einen Umsatz in Deutschland von 88,5 Millionen Euro (2019: 110 Millionen). Insgesamt lag der Umsatz bei 120,8 Millionen Euro (2019: 139 Millionen). Die Mitarbeiterzahl lag unverändert bei 1.330. - Quelle: Lünendonk, Bild: Ebert Hera Esser
Die Lobbe Industrieservice GmbH & Co. KG aus Iserlohn landet mit einem Deutschlandumsatz von 95 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 104 Millionen) auf Platz 14 der führenden deutschen Industriedienstleister. Insgesamt machte das Unternehmen einen Umsatz von 420 Millionen (2019: 309,2 Millionen). 580 Menschen waren hier 2020 beschäftigt (2019: 650).
Die Lobbe Industrieservice GmbH & Co. KG aus Iserlohn landet mit einem Deutschlandumsatz von 95 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 104 Millionen) auf Platz 14 der führenden deutschen Industriedienstleister. Insgesamt machte das Unternehmen einen Umsatz von 420 Millionen (2019: 309,2 Millionen). 580 Menschen waren hier 2020 beschäftigt (2019: 650). - Quelle: Lünendonk, Bild: Lobbe
Platz 13 geht an die Plant Systems & Services PSS GmbH (inklusive. Etabo und Veltec). Die Bochumer erwirtschaften 2020 einen Umsatz in Deutschland von 103,1 Millionen Euro (1019: 108,3 Millionen). Insgesamt lag der Umsatz bei 151,7 Millionen (2019: 197 Millionen). 834 Beschäftigte waren 2020 hier tätig (2019: 793).
Platz 13 geht an die Plant Systems & Services PSS GmbH (inklusive. Etabo und Veltec). Die Bochumer erwirtschaften 2020 einen Umsatz in Deutschland von 103,1 Millionen Euro (1019: 108,3 Millionen). Insgesamt lag der Umsatz bei 151,7 Millionen (2019: 197 Millionen). 834 Beschäftigte waren 2020 hier tätig (2019: 793). - Quelle: Lünendonk, Bild: Symbolbild: Seventyfour/stock.adobe.com
Mit einem Umsatz von 110 Millionen Euro in Deutschland im Jahr 2020 (2019: 153,9 Millionen) landet die Altrad Industrial Services GmbH aus Lingen auf Platz 12. Insgesamt belief sich der Umsatz im Jahr 2020 auf 150 Millionen. Die Beschäftigtenanzahl verringerte sich von 700 auf 500.
Mit einem Umsatz von 110 Millionen Euro in Deutschland im Jahr 2020 (2019: 153,9 Millionen) landet die Altrad Industrial Services GmbH aus Lingen auf Platz 12. Insgesamt belief sich der Umsatz im Jahr 2020 auf 150 Millionen. Die Beschäftigtenanzahl verringerte sich von 700 auf 500. - Quelle: Lünendonk, Bild: Altrad
Platz 11 belegt die Griesemann Gruppe aus Wesseling mit einem Deutschlandumsatz von 126,1 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 123,9 Millionen). Der Gesamtumsatz lag bei 129,7 Millionen (2019: 127,6 Millionen). 1.505 Menschen arbeiteten 2020 für das Unternehmen (2019: 1.482).
Platz 11 belegt die Griesemann Gruppe aus Wesseling mit einem Deutschlandumsatz von 126,1 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 123,9 Millionen). Der Gesamtumsatz lag bei 129,7 Millionen (2019: 127,6 Millionen). 1.505 Menschen arbeiteten 2020 für das Unternehmen (2019: 1.482). - Quelle: Lünendonk, Symbolbild: Pitchayaarch/stock.adobe.com
Die Top 10 starten mit der Yncoris GmbH & Co. KG. Die Geschäftsleitung des Industrieservice-Spezialisten um den Vorsitzenden Ralf Müller (li.) und Dr. Clemens Mittelviefhaus meldete für 2020 einen Deutschlandumsatz von 137,3 Millionen Euro (2019: 141,1 Millionen). Insgesamt erwirtschafteten die Hürther 2020 138,8 Millionen Euro (2019: 141,5 Millionen). Das Unternehmen beschäftigte 2020 1.009 Menschen (2019: 989).
Die Top 10 starten mit der Yncoris GmbH & Co. KG. Die Geschäftsleitung des Industrieservice-Spezialisten um den Vorsitzenden Ralf Müller (li.) und Dr. Clemens Mittelviefhaus meldete für 2020 einen Deutschlandumsatz von 137,3 Millionen Euro (2019: 141,1 Millionen). Insgesamt erwirtschafteten die Hürther 2020 138,8 Millionen Euro (2019: 141,5 Millionen). Das Unternehmen beschäftigte 2020 1.009 Menschen (2019: 989). - Quelle: Lünendonk, Bild: Yncoris
Platz 9 im Ranking der führenden Industrieservice-Unternehmen Deutschlands belegt die Johann Rohrer GmbH aus Jockgrim. Das Unternehmen erzielte 2020 seinen Gesamtumsatz in Deutschland von 140 Millionen Euro (2019: 159 Millionen). 2020 beschäftigte das Unternehmen 430 Menschen (2019: 502).
Platz 9 im Ranking der führenden Industrieservice-Unternehmen Deutschlands belegt die Johann Rohrer GmbH aus Jockgrim. Das Unternehmen erzielte 2020 seinen Gesamtumsatz in Deutschland von 140 Millionen Euro (2019: 159 Millionen). 2020 beschäftigte das Unternehmen 430 Menschen (2019: 502). - Quelle: Lünendonk, Bild: Rohrer
Mit einem 2020er-Umsatz von 150,8 Millionen Euro (2019: 236,8 Millionen) in Deutschland sichert sich die Kiel Industrial Services AG aus Wesseling Platz 8. Insgesamt machte das Unternehmen 152,4 Millionen Euro Umsatz (2019: 242 Millionen). Die Anzahl der Beschäftigten sank von 1.897 im Jahr 2019 auf 1.653 im Jahr 2020.
Mit einem 2020er-Umsatz von 150,8 Millionen Euro (2019: 236,8 Millionen) in Deutschland sichert sich die Kiel Industrial Services AG aus Wesseling Platz 8. Insgesamt machte das Unternehmen 152,4 Millionen Euro Umsatz (2019: 242 Millionen). Die Anzahl der Beschäftigten sank von 1.897 im Jahr 2019 auf 1.653 im Jahr 2020. - Quelle: Lünendonk, Bild: Kiel
Platz 7 holt die Robur Industry Service Group GmbH aus München inklusive der 2020 übernommenen EREDA (Energías Renovables y Desarrollos Alternativos S.L.U.) und der CONGIV GmbH München. Damit erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Umsatz von 175 Millionen Euro (2019: 173 Millionen). Insgesamt lag der Umsatz bei 198 Millionen (2019: 192 Millionen). In Lohn und Brot standen 2.300 Menschen (2019: 2.200).
Platz 7 holt die Robur Industry Service Group GmbH aus München inklusive der 2020 übernommenen EREDA (Energías Renovables y Desarrollos Alternativos S.L.U.) und der CONGIV GmbH München. Damit erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Umsatz von 175 Millionen Euro (2019: 173 Millionen). Insgesamt lag der Umsatz bei 198 Millionen (2019: 192 Millionen). In Lohn und Brot standen 2.300 Menschen (2019: 2.200). - Quelle: Lünendonk, Bild: Robur
Mit einem Deutschlandumsatz von 215,6 Millionen Euro (2019: 243,7 Millionen) holt die Kaefer Isoliertechnik GmbH & Co. KG Platz 6. Insgesamt machten die Bremer 2020 einen Umsatz von 1.500 Millionen (2019: 1.700). Die Beschäftigtenanzahl lag bei 1.676 (2019: 1.689).
Mit einem Deutschlandumsatz von 215,6 Millionen Euro (2019: 243,7 Millionen) holt die Kaefer Isoliertechnik GmbH & Co. KG Platz 6. Insgesamt machten die Bremer 2020 einen Umsatz von 1.500 Millionen (2019: 1.700). Die Beschäftigtenanzahl lag bei 1.676 (2019: 1.689). - Quelle: Lünendonk, Bild: Kaefer
Den 5. Platz unter den führenden Industriedienstleistern sichert sich die Weber Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG aus Pulheim mit einem Umsatz in Deutschland von 313 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 327 Millionen). Insgesamt verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 336 Millionen Euro (2019: 355 Millionen). Mit 1.987 blieb die Anzahl der Beschäftigten gleich.
Den 5. Platz unter den führenden Industriedienstleistern sichert sich die Weber Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG aus Pulheim mit einem Umsatz in Deutschland von 313 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 327 Millionen). Insgesamt verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 336 Millionen Euro (2019: 355 Millionen). Mit 1.987 blieb die Anzahl der Beschäftigten gleich. - Quelle: Lünendonk, Bild: Weber
Der 4. Platz geht an die Leadec Holding BV & Co. KG. Das Unternehmen erzielte (inklusive der 2020 übernommenen AVI GmbH sowie der Precis Maschinen und Anlagen Service GmbH) einen Deutschland-Umsatz von 352 Millionen Euro (2019: 387 Millionen). Insgesamt konnten die Stuttgarter 777 Millionen Euro Umsatz vermelden (2019: 890 Millionen). Die Anzahl der Beschäftigten sank von 6.070 im Jahr 2019 auf 5.800 in 2020.
Der 4. Platz geht an die Leadec Holding BV & Co. KG. Das Unternehmen erzielte (inklusive der 2020 übernommenen AVI GmbH sowie der Precis Maschinen und Anlagen Service GmbH) einen Deutschland-Umsatz von 352 Millionen Euro (2019: 387 Millionen). Insgesamt konnten die Stuttgarter 777 Millionen Euro Umsatz vermelden (2019: 890 Millionen). Die Anzahl der Beschäftigten sank von 6.070 im Jahr 2019 auf 5.800 in 2020. - Quelle: Lünendonk, Bild: Leadec
Platz 3 im Ranking der führenden Industriedienstleister Deutschlands geht an die Remondis Maintenance & Services GmbH & Co. KG als Teil der Remondis-Gruppe und Gesellschafter der Unternehmensverbunde Buchen und Xervon. Die Kölner erwirtschafteten in Deutschland im Jahr 2020 einen Umsatz von 680 Millionen Euro (2019: 740 Millionen). Insgesamt belief sich der Umsatz auf 1.000 Millionen Euro (2019: 970 Millionen). Die Anzahl der Beschäftigten belief sich in beiden Jahren auf 5.400.
Platz 3 im Ranking der führenden Industriedienstleister Deutschlands geht an die Remondis Maintenance & Services GmbH & Co. KG als Teil der Remondis-Gruppe und Gesellschafter der Unternehmensverbunde Buchen und Xervon. Die Kölner erwirtschafteten in Deutschland im Jahr 2020 einen Umsatz von 680 Millionen Euro (2019: 740 Millionen). Insgesamt belief sich der Umsatz auf 1.000 Millionen Euro (2019: 970 Millionen). Die Anzahl der Beschäftigten belief sich in beiden Jahren auf 5.400. - Quelle: Lünendonk, Symbolbild: Sennebogen
Mit einem Deutschland-Umsatz von 845 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 861 Millionen) sichert sich die Wisag Industrie Service Holding GmbH den zweiten Platz. Insgesamt setzte das Unternehmen 845 Millionen Euro um (2019: 861 Millionen). 13.893 Menschen waren 2020 bei den Frankfurtern beschäftigt (2019: 14.326)
Mit einem Deutschland-Umsatz von 845 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 861 Millionen) sichert sich die Wisag Industrie Service Holding GmbH den zweiten Platz. Insgesamt setzte das Unternehmen 845 Millionen Euro um (2019: 861 Millionen). 13.893 Menschen waren 2020 bei den Frankfurtern beschäftigt (2019: 14.326). - Quelle: Lünendonk, Bild: Wisag
Branchenprimus auf Platz 1 der führenden Industrieservice-Unternehmen Deutschlands ist die Bilfinger Engineering & Maintenance GmbH. In Deutschland erzielten die Neu-Isenburger einen Umsatz von 933 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 963 Millionen). Insgesamt belief sich der Umsatz auf 3.461 Millionen (2019: 4.327 Millionen). Die Zahl der Beschäftigten sank von 7.051 im Jahr 2019 auf 6.909.
Branchenprimus auf Platz 1 der führenden Industrieservice-Unternehmen Deutschlands ist die Bilfinger Engineering & Maintenance GmbH. In Deutschland erzielten die Neu-Isenburger einen Umsatz von 933 Millionen Euro im Jahr 2020 (2019: 963 Millionen). Insgesamt belief sich der Umsatz auf 3.461 Millionen (2019: 4.327 Millionen). Die Zahl der Beschäftigten sank von 7.051 im Jahr 2019 auf 6.909. - Quelle: Lünendonk, Bild: Bilfinger

Der Umsatz und/oder die Mitarbeiterzahlen wurden bei folgenden Unternehmen teilweise geschätzt: Baumüller, S.I.S., Robur, Leadec und Wisag.

Aufnahmekriterien für diese Liste: Mindestens 50 Prozent des Inlandsumsatzes werden mit Industrieservices (Instandhaltungsleistungen nach DIN 31051, Anlagen- und Maschinenreinigung, Gerüstbau, Rohrleitungsbau etc. sowohl in der Prozess- als auch Fertigungsindustrie ohne Anlagenbau, Software-Verkauf oder Energiemanagement/ Energieversorgungsdienstleistungen) erwirtschaftet. Keine OEMs (Original Equipment Manufacturer) sowie Industrieparks, keine Kraftwerk-Services. Mindestens 66 Prozent des Umsatzes resultieren aus externen Aufträgen.

Die Rangfolge der Übersicht basiert auf kontrollierten Selbstauskünften der Unternehmen und Schätzungen der Lünendonk & Hossenfelder GmbH über in Deutschland bilanzierte/erwirtschaftete Umsätze.

Instandhaltung ist IHR Thema und Sie wollen immer informiert sein, was in Ihrer Branche angesagt ist? Dann folgen Sie unserem Fachmagazin auf LinkedIn:

https://www.linkedin.com/company/fachmagazin-instandhaltung

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?