Boeing wird sich weiterhin um die Flotte der von der US-Luftwaffe genutzten Transportflugzeuge C-17 Globemaster III kümmern.

Boeing wird sich weiterhin um die Flotte der von der US-Luftwaffe genutzten Transportflugzeuge C-17 Globemaster III kümmern. - Bild: Boeing

Der zwischen dem Flugzeughersteller Boeing und der US-Luftwaffe geschlossene, gestufte Vertrag hat ein Volumen von bis zu 23,8 Milliarden US-Dollar. Es handelt sich laut Mitteilung um eine leistungsorientierte Logistikvereinbarung (PBL), die Supportkosten reduzieren und den Arbeitsumfang erweitern soll. Insgesamt betrifft die Vereinbarung eine globale Flotte von 275 Flugzeugen, die von der US Air Force und acht globalen Partnern betrieben werden.

Wie Brigadegeneral Darren Cole, Air Mobility Command (AMC) Direktor für Logistik, Technik und Truppenschutz erklärt, soll die C-17 weiterhin als strategisches Arbeitspferd dienen - eine Aufgabe, die die Maschine auch für bei der jüngsten Luftbrücke erfolgreich erfüllt habe, als Globemaster mehr als 124.000 Menschen in einer Rund-um-die-Uhr-Operation aus Afghanistan evakuierten. "Als Kommando, das für den Betrieb der C-17-Flotte der US Air Force verantwortlich ist, freut sich AMC auf die weitere Partnerschaft mit unseren Boeing-Teamkollegen, während wir daran arbeiten, die Globemaster-Flotte für die kommenden Jahre gesund zu halten", so der General.

Die PBL baut laut Boeing auf mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreicher C-17-Erhaltung auf, bei der der Flugzeugbauer eng mit der US-Luftwaffe und globalen Partnern zusammengearbeitet habe, um hohe Einsatzfähigkeitsraten aufrechtzuerhalten und die Erschwinglichkeit kontinuierlich zu verbessern. Während die Erhaltungskosten in der Regel mit zunehmendem Flottenalter steigen, werde Boeing im Rahmen der neuen Vereinbarung die Betriebskosten pro Flugstunde für die globale Flotte senken.

 

Boeing ist seit 1998 für die PBL-Unterstützung der C-17-Flotte unter Vertrag. Dieser neue Phase-I-Zuschuss in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar wird voraussichtlich bis 2024 von der Air Force bestellt. Im Rahmen einer PBL-Vereinbarung erhält ein Kunde eine vereinbarte Höhe von Systembereitschaft, im Gegensatz zu einem traditionellen Vertrag für bestimmte Ersatzteile und Supportleistungen. Dieser integrierte Logistikansatz hat es Boeing ermöglicht, innovative Tools anzuwenden, um die Verfügbarkeit von Flugzeugen zu maximieren und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Die globale C-17-Flotte bietet erstklassige Flugzeugverfügbarkeitsraten und fungiert gleichzeitig als strategisches Arbeitspferd für die Luftbrücke für die US-Luftwaffe und globale Partner. Im Januar 2020 wurde die C-17-Flotte zu einer der schnellsten, die vier Millionen Flugstunden erreichte. Die Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Indien, Kuwait, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate, das Vereinigte Königreich und die 12-Nationen-Strategic Airlift Capability betreiben alle die C-17 Globemaster III.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?