Es gibt eine neue Version des VDMXL Control Panel (VCP)

Um eine neue Version des VDMXL Control Panel (VCP) auf den Markt zu bringen haben sich Mainnovation und Ultimo zusammengetan. (Bild: Ultimo)

Verbesserung, Wertsteigerung und Überwachung der Asset-Performance. Das ist Musik in den Ohren eines jeden CFO, Instandhaltungsleiters und auch jedes Mechanikers. Die Verbindung zwischen dem VDMXL Control Panel von Mainnovation und dem EAM-System von Ultimo erwies sich als Verbindung, die den notwendigen Einblick ermöglicht.

KPIs (Key Performance Indicators) ermöglichen die Überwachung, Analyse und Verbesserung der Leistung Ihres Unternehmens und Ihrer Assets. Ein gutes KPI-Dashboard bietet Einblick und Überblick und gibt Aufschluss darüber, wo Wachstumspotenziale liegen. Das Ultimo Enterprise Asset Management (EAM)-System bietet eine solide Basis für den Aufbau eines leistungsstarken Dashboards.

Kräfte bündeln

Mainnovation und Ultimo haben ihre Kräfte gebündelt, um eine neue Version des VDMXL Control Panel (VCP) auf den Markt zu bringen. Guy Delahay, Managing Partner von Mainnovation, sagt: „Der Input, den wir in unserem EAM-System sammeln, ist wertvoll, wird aber noch nicht ausreichend genutzt.“ Das ist ein Dorn im Auge desjenigen, der die Methodik „Value Driven Maintenance & Asset Management“ entwickelt hat. Das VCP von Mainnovation ist speziell auf die Wertsteigerung durch Instandhaltung ausgerichtet. Es bietet einen detaillierten Einblick in die KPIs. Delahay weiter: „Durch die entsprechende Steuerung können wir messen und überwachen, die erforderlichen Daten erfassen und Dinge anpassen und verbessern.“

Die flexible EAM-Cloud-Plattform von Ultimo ermöglicht es Kunden, ihre Betriebszeit zu erhöhen, Kosten zu verwalten, die Lebensdauer von Assets zu verlängern, Gesetze und Vorschriften einzuhalten und eine sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten. Ewout Noordermeer, Chief Marketing Officer von Ultimo, weiß: „Asset Management beginnt mit Einsicht. Anhand der Daten von Ultimo werden im VCP 12 KPIs berechnet und in Echtzeit visualisiert. Auf diese Weise erhält man direkt einen aktuellen Einblick in die Leistung des Unternehmens, was es im Griff hat und wo weitere Analysen erforderlich sind. Anhand dieser Erkenntnisse können die richtigen Maßnahmen ergriffen werden, um sich kontinuierlich zu verbessern. So schaffen Sie mit Asset Management einen echten Mehrwert.“

Keine weiteren Handlungen erforderlich

Für diese neue Version wurde die Ultimo EAM-Plattform zusammen mit dem VDMXL Control Panel auf Basis von Microsoft Azure und Microsoft Power BI-Technologie integriert. Gefüttert mit Daten aus dem EAM-System zeigt das Dashboard übersichtlich die KPIs für den gesamten Standort oder eine bestimmte Produktionslinie an. Es ist auch möglich, zu den zugrunde liegenden Leistungsindikatoren zu navigieren, um die Ergebnisse der KPIs zu analysieren oder ein Benchmarking zwischen verschiedenen Zweigstellen durchzuführen.

Sobald Ultimo korrekt eingerichtet ist und verwendet wird, wird das Dashboard automatisch erstellt. Es sind keine weiteren Handlungen erforderlich. Das vorhandene EAM-System kann praktisch per „Plug-and-Play“ verwendet werden. Alles beginnt also mit Einsicht und Engagement. Daraus ergeben sich Eigenverantwortung und das Gefühl alles im Griff zu haben. Verbesserung und Wertsteigerung sind dann logischerweise der nächste Schritt, sehr zur Freude des CFO, des Instandhaltungsleiters und des Mechanikers.

Vorteile von VCP für Ultimo

  • Das VCP für Ultimo basiert auf einer KPI-Pyramide und eignet sich daher für alle Stufen der Maintenance- und Asset-Management-Organisation.

  • Der Manager benötigt andere Erkenntnisse als derjenige, der für die Durchführung der Wochenplanung verantwortlich ist. Es lassen sich leicht individuelle Filter einrichten.

  • Dank der Arbeit in der Cloud muss sich das jeweilige Unternehmen keine Gedanken über die erforderliche Hardware und Software machen. Mit Power BI werden die Grafiken und Visualisierungen in die Office 365-Umgebung übertragen und die Erkenntnisse können ganz einfach weitergegeben werden.

  • Die Benutzerfreundlichkeit von Ultimo gewährleistet eine zuverlässige Dateneingabe. Da Ultimo in der Microsoft Azure Cloud ausgeführt wird, steht dem Kunden eine sichere und aktuelle EAM-Software zur Verfügung, die sich nahtlos mit Microsoft Power BI verbinden lässt, sodass die Erkenntnisse sehr einfach ausgetauscht werden können.

  • Dies ist das Tool, das jedem auf zugängliche Weise einen Einblick in die Leistung der Assets ermöglicht, sodass jeder einen Beitrag zur Verbesserung der Ergebnisse leisten kann.

  • Von 12 KPIs aus kann man zu den zugrundeliegenden PIs und von dort aus zu den detaillierten Informationen in Ultimo navigieren.

  • Für Unternehmen mit mehreren Standorten besteht die Möglichkeit, verschiedene Standorte zu vergleichen (internes Benchmarking) oder dies nach Abteilungen oder Regionen durchzuführen.

  • Das Dashboard basiert auf der VDMXL-Methode von Mainnovation, einer leistungsstarken Controlling-Philosophie, die sich weltweit bei großen und kleinen Unternehmen in verschiedenen Branchen bewährt hat.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?