Kabelverbindung

Das Zusammenführen von Informationen ist auch im Energiesektor wichtig. - Bild: optimarc - shutterstock

Kabelverbindung

Das Zusammenführen von Informationen ist auch im Energiesektor wichtig. – Bild: optimarc – shutterstock

Damit energieintensive Industrieprozesse möglichst effizient und sparsam durchgeführt werden können, müssen Energiesysteme in Zukunft mit einem anderen Fokus geplant werden. Dabei besteht die größte Herausforderung darin, das schwankende Energieangebot mit dem hohen industriellen Verbrauch in Einklang zu bringen. Die Fachkonferenz “Energiespeicher und Energieeffizienz 2017” vom 12. – 13. September 2017 in Berlin befasst sich mit den wichtigsten Fragestellungen rund um das Thema Energiespeicher, Energieeffizienz sowie Sektorenkopplung und gibt wertvolle Einblicke in Projekte für den Einsatz von Speichertechnologien in Industrieprozessen. Experten namhafter Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, TRIMET Aluminium, Bundesverband Energiespeicher, Hamburg Wasser, WEMAG, DREWAG, AREVA u.v.m. zeigen auf, wie eine effiziente Energienutzung durch den Einsatz von Energiespeichern gelingen kann. Zudem erhalten Teilnehmer Antworten auf die Frage, wie sich der Energiemarkt in Zukunft wandeln wird und welche Auswirkungen auf Industrie und Gewerbe zu erwarten sind.

Die Veranstaltung dient als Plattform zur Weiterentwicklung ihres Energiemanagements und bietet die Gelegenheit zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Ein geselliges Get-togehter am Ende des ersten Tages rundet die Fachtagung ab und lädt dazu ein, Kontakte zu knüpfen. nh

Pressemitteilung der T.A. Cook & Partner Consultants GmbH