Bei BSH sind rund 140 Flurförderzeuge wie diese beiden Gabelstapler im Einsatz. Nur mit der Hilfe einer Flottenmanagement-Software können die Wartungs- und Serviceaufgaben im Blick behalten werden.

Bei BSH sind rund 140 Flurförderzeuge wie diese beiden Gabelstapler im Einsatz. Nur mit der Hilfe einer Flottenmanagement-Software können die Wartungs- und Serviceaufgaben im Blick behalten werden. - Bild: Gerd Knehr

| von Gerd Knehr, Dipl. -Phys.

Ein innovatives Flottenmanagement sichert bei der BSH Hausgeräte Service Nauen GmbH den jährlichen Warenumschlag von über drei Millionen Großgeräten für Haushalte und Küchen. Im Distributionszentrum werden über 140 Flurförderzeuge eingesetzt und sukzessive mit der Still-Software für das Flottenmanagement neXXt fleet und FleetManager 4.x ausgestattet. Ob Energieverbrauch, Betriebsstunden oder Hinweise zur Eignung bestimmter Fahrzeugtypen bei gewissen Einsätzen, das Onlineportal liefert fortwährend wertvolle Daten für die Analysen der Fahrzeuge.

Im BSH Lieferzentrum Nauen werden Großgeräte, wie etwa Geschirrspüler, Gefrier- oder Kühlschränke aus anderen Produktionsstätten der BSH mit den im Werk Nauen produzierten Waschgeräten zusammengeführt und an mehr als 20 Umschlagspunkte deutschlandweit verteilt. Lothar Kusche, Head of Technical Services und Transport: "In den letzten zehn Jahren hat sich durch die enorme Zunahme im Warenumschlag auch die Anzahl der Flurförderzeuge stetig erhöht. Vor nahezu 25 Jahren sind wir mit zehn Staplern der Firma Still gestartet. Mittlerweile betreiben wir eine Flotte mit über 140 Flurförderzeugen und verladen damit täglich bis zu 20.000 Großgeräte."

Flottenoptimierer hilft bei Service und Wartung

Die relevanten Informationen für das Flottenmanagement werden dabei im Onlineportal dargestellt. Es besteht aus einer Vielzahl von Webapplikationen, die sich von überall abrufen lassen. So werden für die schnellen Analysen und Einsatzoptimierungen der Stapler die kommerziellen und technischen Daten, aus dem SAP-Hostsystem von Still, mit den Betriebsdaten des Fahrzeugs in einer Datenbank kombiniert.

Lothar Kusche fügt an: "Mit neXXt fleet können wir die Aufwendungen für Reparaturen und Fahrzeugschäden sowie für Service und Wartung sehr gut kontrollieren. Der Datentransfer funktioniert schnell und einwandfrei. Zu jedem Stapler ist ferner eine übersichtliche Anzeige aller Fahrzeugdaten unmittelbar möglich. Automatische Hinweise zu bestimmten Kostenwerten oder Terminen, wie etwa FEM-Prüfungen mitsamt den Prüfberichten werden übersichtlich dargestellt." Auf diese Weise werden die benötigten Daten eines Fahrzeugs unmittelbar zusammengestellt und zum jeweiligen Einsatz das passende Fahrzeug individuell ausgewählt.

Im Webportal bestehe ferner die Möglichkeit die Fahrzeuge in Gruppen wie Warenausgang und Wareneingang aufzuteilen. Resultierend sei eine optimale Auslastung und bessere Kontrolle der Fahrzeuge, resümiert Kusche.

Kongress SMART MAINTENANCE

Sie sind ein Macher in Sachen moderne Instandhaltung? Sie wollen aktuelle Technologien, Prozesse und die Experten dazu kennenlernen? Dann kommen Sie am 24. und 25. November 2020 auf den Kongress SMART MAINTENANCE in Essen, den führenden praxisfokussierten Event der Branche für Profis aus dem deutschsprachigen Raum.

Es erwarten Sie spannende Einblicke in die Praxis Ihrer Kollegen und neueste Erkenntnisse aus der Forschung – und dazu spannende Gespräche mit anderen Experten sowie eine exklusive Werksführung.

Interessiert? Dann klicken Sie hier und sichern Sie sich Ihr Ticket!

Rückgang der Unfallschäden

Mittlerweile gehören Softwarelösungen seit vielen Jahren zum Produktportfolio von Still. Das Onlineportal neXXt fleet ist eine Applikation des unternehmenseigenen digitalen Ökosystems und ermöglicht erstmals, mit nur einem Zugang eine Vielzahl von Anwendungen zu steuern - auch von mobilen Endgeräten aus.

Durch die Zugangsberechtigung für die Fahrzeuge werden alle Betriebsdaten im Flottenmanager erfasst und zur Auswertung an das Portal übermittelt. Infolge der Transparenz bei der Flottenverwaltung wurde auch ein Rückgang der Unfälle im BSH Logistikzentrum notiert. Denn große Belastungen am Fahrzeug werden zuverlässig durch einen Schocksensor gemessen.

Im BSH Lieferzentrum Nauen bietet der Flottenoptimierer alle relevanten Daten rund um die Fahrzeuge, bereitet diese  in einer zentralen Datenbank auf und ermöglicht Analysen zur Optimierung der Flottenverwaltung. Damit herrschen mehr Überblick und eine bessere Kontrolle der Investitions-, Wartungs- und Reparaturkosten. 

Immer informiert mit dem Newsletter der INSTANDHALTUNG

Ihnen hat gefallen, was Sie gerade gelesen haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

So bleiben Sie zu allen Neuigkeiten und Trends aus der Instandhaltungs-Branche auf dem Laufenden. Profitieren Sie von den Vorteilen unserer unterschiedlichen Newsletter-Formate - kostenlos!

Hier klicken und anmelden!

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ish" existiert leider nicht.