Anzeige

 
Anzeige

GSe-CON

So lassen sich mobile Maschinen remote steuern

Pressemitteilung von Graf-Syteco am 11.12.2018 um 08:00 Uhr

Bislang war der Remote-Zugriff auf mobile Maschinen mit hohen Aufwänden verbunden. Mit GSe-CON lässt sich das jetzt einfach umsetzen um so auch die Wartung der Maschinen für die Instandhaltung spürbar zu erleichtern.

GSE Con Software, Überwachung, mobile Maschinen

Mit der Softwarefamilie GSe-Con lassen sich auch mobile Maschinen effektiv überwachen. – Bild: Graf-Syteco

Ein Remotezugriff auf Maschinen gehört in der Industrie zum Standard. Was in einer Fabrikhalle mit Netzwerkanbindung relativ einfach funktioniert, ist aber für mobile Arbeitsmaschinen deutlich komplizierter. Von Graf-Syteco kommt jetzt die Lösung GSe-CON, mit der sich der Zugriff für mobile Maschinen realisieren lässt. Auf einem PC kann die aktuelle Visualisierung des Geräts exakt so dargestellt werden, wie sie der Bediener vor Ort zum gleichen Zeitpunkt angezeigt bekommt. Eine direkte Steuerung des Geräts sowie die Übertragung von Daten in beide Richtungen sind ebenfalls möglich.

Die Verbindung kann entweder über ein lokales Netzwerk oder – für den mobilen Einsatz – über ein GSM-Modem hergestellt werden. Der Remotezugriff erfolgt aus Sicherheitsgründen stets verschlüsselt und ist passwortgeschützt.

Mit der Fernwartung einer mobilen Maschine werden aufwändige Serviceeinsätze vor Ort in vielen Fällen überflüssig, verspricht der Hersteller. Selbst notwendige Änderungen am Steuerungs- oder Visualisierungsprogramm können über die Update-Funktion per Fernwartung durchgeführt werden. Außerdem lässt sich der Remotezugriff für die Übertragung von Auftragsdaten einsetzen. So können Dokumentationen über erledigte Aufträge an eine Zentrale gesendet werden oder neue Arbeitsaufträge von der Zentrale an die mobile Maschine.

 
 
Anzeige