Richtig geschmiert läuft’s besser!

42-schmieranlagen

Ein Gas-Entwicklungsantrieb mit Trockenzellen baut den notwendigen Arbeitsdruck auf, um ausreichend Schmierstoff abzugeben. Dabei wird nur die eingestellte Menge pro Tag abgegeben, die Entleerung ist linear.

Die Fett- oder Ölabgabe ist stufenlos regelbar, von 4,2 bis 0,3 cm3 pro Tag, oder auf eine Laufzeit von 1 bis zu 12 Monaten. Den simalube-Schmierstoffspender gibt es mit verschiedenen Fett- und Ölfüllungen sowie in einer leeren Version zum Selberbefüllen mit geprüften Schmierstoffen. Das Befüllen erfolgt einfach mit handelsüblichen Handelhebelpressen, Fetteimer- oder Pneumatikpumpen. Nach Entleerung kann das Gehäuse mehrfach wieder befüllt.

Zu den bereits bewährten Schmierstoffspendern mit 125 ml bzw. 60 ml Inhalt wurde das Programm mit einem 30 ml- und einem 250 ml-Spender ergänzt. Bei Verwendung entsprechender Schmierstoffe ist der Einsatz im Freien, in Lebensmittelbetrieben, oder in Ex-Bereichen möglich. Die Umgebungstemperatur darf zwischen -20 und +55°C liegen, die Lagertemperatur deutlich höher. Die Einbaulage spielt keine Rolle, sogar der Einsatz unter Wasser ist kein Problem.simatec ag, Tel.: 0041 32 6365000,
Mail: welcome@simatec.com, www.simatec.com