Schwamm, Eis, Schall, Tenside

Der darauf entfallende Zeit- und Kostenanteil ist meist beachtlich Er lässt sich aber mithilfe moderner Verfahren reduzieren, die häufig Reinigung ohne Ausbau oder Zerlegung der Maschinen, Anlagen oder Geräte ermöglichen Dazu bietet die Industrie eine ganze Reihe innovativer Reinigungsverfahren an Eines davon ist die Sponge-Jet-Technologie Bei diesem Strahlverfahren ist das Strahlmittel in einen Urethanschwamm eingebettet Die Beschleunigung erfolgt mit Druckluft Beim Auftreffen auf die zu reinigende Oberfläche wird das Strahlmittel freigesetzt, und der im Vakuum expandierende Schwamm nimmt fast alle abgereinigten Verschmutzungen auf Dies führt zu einem trockenen, umweltverträglichen und staubarmen Strahlprozess, bei dem sich eine Strahlgüte von bis zu SA 3,0 erreichen lässt Effektive Aufbereitung gewährleistet, dass Schwamm und Strahlmittel für bis zu zehn Strahlprozesse verwendet werden können häufig Reinigung ohne Ausbau oder Zerlegung der Maschinen, Anlagen oder Geräte ermöglichen. Dazu bietet die Industrie eine ganze Reihe innovativer Reinigungsverfahren an. Eines davon ist die Sponge-Jet-Technologie. Bei diesem Strahlverfahren ist das Strahlmittel in einen Urethanschwamm eingebettet. Die Beschleunigung erfolgt mit Druckluft. Beim Auftreffen auf die zu reinigende Oberfläche wird das Strahlmittel freigesetzt, und der im Vakuum expandierende Schwamm nimmt fast alle abgereinigten Verschmutzungen auf. Dies führt zu einem trockenen, umweltverträglichen und staubarmen Strahlprozess, bei dem sich eine Strahlgüte von bis zu SA 3,0 erreichen lässt. Effektive Aufbereitung gewährleistet, dass Schwamm und Strahlmittel für bis zu zehn Strahlprozesse verwendet werden können.

parts2clean

Ultraschallreinigung: Auch bei Teilen mit schwer zugänglichen Hohlräumen wie Sacklöchern, Rändeln und Ritzen wird ein gutes Reinigungsergebnis erzielt. Komplette Baugruppen, wie etwa Formen, brauchen für die Reinigung nicht zerlegt zu werden. Foto: KLN

Da der Urethanschwamm mit Strahlmittel in 20 verschiedenen Zusammensetzungen und Körnungen, beispielsweise Aluminium-Oxide in sechs Abstufungen (von + 100 Mikron bis < 12 Mikron), Kunststoff, Glas und Kalzium ausgestattet werden kann, lässt sich das Verfahren an die Anforderungen unterschiedlicher Industriebereiche anpassen. So wird es für die trockene Reinigung von Formen und Werkzeugen ebenso wie zur Walzenreinigung bei der Herstellung von Papier und Zellstoff, Entlackung und Rostentfernung, Tank- und Beckenreinigung, Schimmel- und Brückensanierung eingesetzt. Da Druckluft mit einem Diesel- Kompressor erzeugt wird, lässt sich das Verfahren unabhängig von einem Stromanschluss einsetzen.

Eine weitere Technologie, das CO2- Trockeneisstrahlen, hat sich bei einer ganzen Reihe von Reinigungsaufgaben sowie bei der Entlackung als optimale Alternative erwiesen. So ermöglicht das trockene Verfahren eine schnelle sowie schonende und damit zeit- und kostensparende Reinigung, wobei diese häufig ohne Demontage der Komponenten erfolgen kann. Aber auch reine Waschtechnologien bieten vielfältige Möglichkeiten. So lassen sich mit dem Gregomatic- Vakuum-Waschsystem sowohl glatte, strukturierte und poröse Oberflächen als auch Hohlräume wie Bohrungen, Gewinde- und Sacklöcher porentief, schonend und umweltverträglich reinigen. Für den Reinigungsprozess erzeugt das Gerät auf der zu reinigenden Oberfläche ein Vakuum, in das kaltes Leitungswasser eingesprüht und fein verwirbelt wird. Dabei löst das Wasser Verschmutzungen auf der Oberfläche und in Vertiefungen ab und bindet sie. Das Schmutzwasser wird über einen separaten Saugkreislauf abtransportiert und umweltgerecht entsorgt. Entfernt werden in diesem Vakuum-Waschprozess teilchenförmige Verunreinigungen von Grobschmutz bis Feinstaub ebenso wie filmische Kontaminationen durch Öle und Fette, Säuren und Laugen.

Ultraschallreinigung zählt zu den Verfahren, die in der Instandhaltung häufig eingesetzt werden. Die reinigende Wirkung der Schallwellen basiert auf Kavitation. Von einen Ultraschallgenerator werden Schallwellen in ein Flüssigkeitsbad gesendet, die dort ein Wechselspiel von Unter- und Überdruck erzeugen. In den Unterdruckphasen bilden sich mikroskopisch kleine Bläschen. Diese implodieren in der anschließenden Überdruckphase und erzeugen dabei Stoßwellen mit erheblichen Energiedichten. Das erzeugt in der Flüssigkeit Mikroströmungen, Die Schmutzpartikel und -filme geradezu absprengen und wegspülen. Dieser Vorgang wird manchmal auch als ,Mikro-Schrubben‘ bezeichnet.

Ultraschall ist dabei eine ebenso gründliche wie schonende Bürste. Die Wirkung der Kavitation lässt auch empfindliche Flächen unversehrt und entfaltet sich überall da, wo Reinigungsflüssigkeit vorhanden ist. Dies macht die Ultraschallreinigung zu einem optimalen Verfahren, um Teile mit allen Arten von schwer zugänglichen Hohlräumen wie Sacklöcher oder Ritzen, zuverlässig zu reinigen. Bei kompletten Baugruppen wie Motoren oder Getrieben kann die Reinigung außerdem meist ohne Zerlegung erfolgen.

Eine wichtige Rolle spielt beim Einsatz von Ultraschall auch das Reinigungsmedium. Heute werden meist wässrige Reiniger eingesetzt, die je nach zu entfernender Verschmutzung als alkalisches, neutrales und saures Medium angeboten werden. Sie stehen auch in Formulierungen zur Verfügung, die Reinigen und Entrosten in einem Waschgang ermöglichen. Dem Reinigungs- oder Spülmedium kann ein Additiv für temporären Korrosionsschutz beigemischt werden.

Müssen Baugruppen vor der Reinigung zerlegt werden, lässt sich der Instandhaltungsprozess mit so genannten Kommissionshorden optimieren. Diese Reinigungs- und Transportbehältnisse werden für die Aufnahme sämtlicher Einzelteile einer Baugruppe ausgelegt, so dass die Bestandteile des zerlegten Produkts den Instandhaltungsprozess zusammen durchlaufen. Zeit- und kostenaufwändiges Zusammensuchen werden dadurch ebenso ausgeschlossen wie Verwechslungen bei den Einzelteilen.

Kommissionshorden vereinfachen die Reinigungsorganisation

Bei den zahlreichen Reinigungsaufgaben in der Instandhaltung, die manuell erledigt werden, spielen neben der Reinigungsqualität, Wirtschaftlichkeit und Anwenderfreundlichkeit auch Arbeits- und Umweltschutz eine immer wichtigere Rolle. Optimierungspotenzial bieten hier natürliche, biologische Verfahren, bei denen obererflächenaktive Tenside Öle und andere Verschmutzungen entfernen. Im Reiniger enthaltene, natürliche Mikroorganismen bauen die eingebrachten Öle sofort biologisch ab und reinigen das Medium dadurch kontinuierlich. Dies sorgt für eine lange Badstandzeit bei guter Reinigungsqualität.

parts2clean und COROSAVE

parts2clean1Mit welchen Verfahren lässt sich der Aufwand und die Arbeitszeit bei der Wartung von Maschinen und Anlagen reduzieren? Welche Reinigungsmedien eignen sich für welche Aufgaben? Wie lässt sich Reinigung in der Instandhaltung unter Wirtschaftlichkeits-, Umwelt- und Arbeitsschutzaspekten optimieren?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um die Teilereinigung bietet die Messe parts2clean. Ihr komplettes Angebot für die Reinigung in Produktion und Instandhaltung umfasst auch Information über die Anlagenkonzepte, Verfahrenstechniken, Reinigungsmedien, alternative Reinigungsverfahren, Waschgestelle und Warenträger, Medienaufbereitung und Sauberkeitskontrolle.

Korrosionsschutz, Konservierung und Verpackung sind Themen der zeitgleich stattfindenden COROSAVE. Die corosaveparts2clean, internationale Leitmesse für Reinigung in Produktion und Instandhaltung, und die COROSAVE, internationale Fachmesse für Korrosionsschutz, Konservierung und Verpackung finden vom 20. bis 22. Oktober 2009 in Stuttgart statt.

www.parts2clean.de

www.corosave.de