Anzeige

 
Anzeige

Haustechnik

Mobile Desinfektion

am 15.02.2010 um 11:50 Uhr

Die von Franke Aquarotter entwickelten AQUADES-DOS-Anlagen zur elektrolytischen Trinkwasserdesinfektion eignen sich als wirksame Systemlösung für den stationären und jetzt neu für den mobilen Einsatz gegen mögliche gebäudeinternefranke Verkeimung von Trinkwasserinstallationen. Die mobilen Elektrolyseanlagen sind bei akuten Kontaminationen standortunabhängig, schnell und temporär einsetzbar. Die Verbindung mit einer separaten Funktionseinheit zur Chlor- und Leitfähigkeitsmessung ermöglicht den Betrieb auch in Warmwasserzirkulationssystemen. Das Desinfektionsverfahren basiert auf dem bereits bewährten und zugelassenen diskontinuierlichen Kammerzellen-Elektrolyseverfahren entsprechend DVGW Arbeitsblatt W 229. Zur Erzeugung von ,Freiem Chlor‘ als Desinfektionswirkstoff wird als Ausgangsmaterial lediglich Kochsalz (NaCl) definierter Reinheit in wässriger Lösung benötigt. Hypochlorige Säure schädigt dann die Lebensfunktionen im Wasser vorhandener Keime und tötet sie wirkungsvoll ab (zugelassenes Desinfektionsmittel in der Anlage zu § 11 der Trinkwasserverordnung). Aufgrund ihrer Desinfektionswirkung sind AQUADES-DOS-Anlagen auch zum sukzessiven Abbau von Biofilmen und zum Schutz vor Rekontamination geeignet. Mobile AQUADES-DOS-Anlagen sind mit einer anschlussfertig vormontierten Dosierstrecke ausgestattet. Die Lösung zur Einspeisung und der integrierte Kontaktwasserzähler stellen eine vom Systemdruck unbeeinflusste, wasserverbrauchsabhängige Dosierung des desinfizierenden Wirkstoffs sicher.
Franke Aquarotter AG, Tel.: 03378 818 0, Mail: ws.de@franke.com, www.franke-aquarotter.de

 
 
Anzeige