Blue Range der SKF Food Line-Kugellagereinheiten

Um Infektionsherde zu neutralisieren, hat SKF einen neuartigen "hygienic design"-Ansatz realisiert - Komponente für Komponente. - Bild: SKF

Immer wieder machen sich in Lebensmittelproduktionsanlagen Bakterien breit. Dazu tragen u. a. das traditionelle Nachschmieren der Maschinen sowie die üblichen Nass- und Trockenreinigungen der dort verbauten Lager bei. Denn an handelsüblichen Lagern können sich beispielsweise Listerien ansammeln, die dann durch Reinigungsvorgänge im ganzen Betrieb verteilt werden - durch feinste Tröpfchen in der Luft, durch die abfließenden Abwässer oder auch durch kontaminierte Schmierstoffreste.

Um diese Infektionsherde zu neutralisieren, hat SKF einen neuartigen "hygienic design"-Ansatz realisiert - Komponente für Komponente. So verfügt die neue Blue Range der SKF Food Line-Kugellagereinheiten über ein innovatives Dichtungssystem, das die Reinigungsflüssigkeiten quasi "ableitet" und dadurch nicht ins Lager eindringen lässt. Hinzu kommt ein lebensmittelverträgliches und allergenfreies Schmierfett. Außerdem müssen die Lagereinheiten nicht nachgeschmiert werden, wodurch ein weiteres Kontaminationsrisiko eliminiert wird. Und die extrem glatte Oberfläche der Blue Range-Lager sorgt dafür, dass Bakterien kaum noch einen "Nistplatz" finden - selbst in schwer zugänglichen Anlagenbereichen.

Video: Wie montierte Lagereinheiten die Lebensmittelsicherheit gefährden können

Betriebliche und wirtschaftliche Vorzüge

SKF Blue Range
Link zum YouTube-Video: https://youtu.be/uvblSr-kqR8 - Bild: SKF

Die hygienischen Vorteile der SKF Innovation gehen mit betrieblichen und wirtschaftlichen Vorzügen einher: Weil die Einheiten auf Lebensdauer geschmiert sind, lassen sich die sonst üblichen Maschinenstopps für Nachschmier-Vorgänge vermeiden. Auch das Entfernen überschüssigen Lagerfetts entfällt. Alles zusammen maximiert die Produktivität, minimiert den Instandhaltungsaufwand und optimiert im Endeffekt die Effizienz der Anlage. Hinzu kommt, dass zur Reinigung der äußerst glatten Läger-Oberflächen rund ein Drittel weniger Warmwasser benötigt wird. Auch dadurch lassen sich Kosten sparen.

Weil kein überschüssiges Lagerfett mehr die Abwässer verunreinigt und keine verschmutzten Putzmittel mehr anfallen, kann die Lebensmittel- und Getränkeindustrie außerdem von einer entsorgungsorientierten Umweltschutzstrategie zu einem eher präventiven Konzept übergehen.

Nähere Informationen über die innovative SKF Blue Range bietet diese Website: https://t1p.de/SKF-Techniktag-Blue-Range.