CD-Color Installation

Die drei unter der Raschplatz-Hochstraße hängenden Autos waren durch Autoabgase, Feinstaub, Witterungseinflüsse und Taubenkot stark verschmutzt. - Bild: CD-Color

Aktualisiert am: 22. Mär. 2019

Nun wurde das Kunstwerk unter der Raschplatz-Hochstraße mit Lucite Housepaint erfolgreich saniert.

Die von Andreas von Weizsäcker, Sohn des Alt-Bundespräsidenten, geschaffene Installation wurde ursprünglich für das temporäre Kunstprojekt „Im Lärm der Stadt“ von Lothar Romain erstellt. Ihren endgültigen Platz fand sie 1993 unter der viel befahrenen Hochstraße. Das Thema der Installation ist ortsbezogen. Ein Kleinwagen, eine Limousine und ein Transporter eines Wolfsburger Herstellers hängen kopfüber unter der Fahrbahn und werden so zu einer Art ironischem Denkmal der Idee „Autogerechte Stadt“. Der Korpus der Autos, die in Zusammenarbeit mit der Rallye-Abteilung des Fahrzeugherstellers entstanden, besteht aus Polyesterharz, Aluminium, Gaze und handgeschöpftem Büttenpapier, verfestigt durch ein spezielles Bindemittel auf Pflanzenölbasis in Kombination mit einer Härterkomponente. Die Oberfläche war ursprünglich reinweiß, im Laufe der Jahre jedoch wurden die Objekte durch Autoabgase, Feinstaub, Witterungseinflüsse und Taubenkot stark verschmutzt und sollten daher instandgesetzt werden.

Widerstandsfähige Sanierung

2015 haben Auszubildende der Maler- und Lackiererinnung Hannover, die bereits mehrere Kunstwerke in der

CD-Color Installation Gesamtbild

Mit Lucite Housepaint erhielten sie ihre reinweiße Optik zurück. – Bild: CD-Color

Landeshauptstadt restauriert hat, auch die Installation „Hangover“ gereinigt und gestrichen. Um den Objekten wieder ihre ursprüngliche reinweiße Optik zu verleihen, kam Lucite Housepaint zum Einsatz, die sich für diesen Zweck gleich aus mehreren Gründen empfahl.

Da das Material auf nahezu jedem Untergrund einsetzbar ist, waren auch auf diesem Mischuntergrund keine Haftungsprobleme zu erwarten. Die Beschichtung bietet zudem eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen aggressive Luftschadstoffe sowie sicheren Schutz vor Wind, Kälte und Regen. Die weiterentwickelte Original-DuPont Nanotechnologie mit Clean-Protector bremst wirksam die Anschmutzneigung, sodass auch in diesem, durch Feinstaub und Autoabgase stark belasteten Umfeld die Oberflächen länger sauber bleiben.

CD-Color Installation2

Der Korpus der Autos besteht aus Polyesterharz, Aluminium, Gaze und handgeschöpftem Büttenpapier, verfestigt durch ein spezielles Bindemittel auf Pflanzenölbasis in Kombination mit einer Härterkomponente. – Bild: CD-Color

Zudem kommt dem Gestaltungswillen des Künstlers ein weiteres Merkmal des Dünnschichters besonders entgegen: Aufgrund der extremen Feinstteiligkeit des Bindemittels wird die ausgeprägte Reliefierung der Oberflächen nicht zugeschlämmt und behält ihre Prägnanz. Anfang 2016 wurde die Installation noch mit LED-Strahlern ins rechte Licht gerückt. Seitdem strahlt sie auch nachts wieder in reinstem Weiß.

Kontakt: CD-Color GmbH & Co. KG
Tel.: 02330 9260
Email: info@cd-color.de
www.cd-color.de