Pirtek Wartung Hydraulikschlaeuche

Vorbeugende Instandhaltung liegt im Trend.

Aktualisiert am: 21. Mär. 2019

Gerhard Michel, Key Account Manager Industrie der Pirtek Deutschland GmbH, ist überzeugt: Vorbeugende Instandhaltung rückt mehr und mehr in den Fokus. „War früher ein Schlauch defekt, so wurde er kurzerhand ausgetauscht, sobald der Schaden bemerkt wurde. Aber einen Überblick, sowohl über die Anzahl der eingebauten Schläuche als auch über deren jeweiliges Alter und Inspektionsfälligkeit, gab es schlicht und ergreifend nicht.“

Das hat sich geändert. Mit seinem Programm Schlauchmanagement fährt Pirtek seit Jahren auf Wachstumskurs Dabei spielte nicht zuletzt die technische Entwicklung hydraulischer Antriebstechnik eine Rolle: Drücke bis zu 400 bar sind heute gängig, da die Effektivität hydraulisch betriebener Maschinen gestiegen ist und immense Kraftübertragungen möglich sind. Hinzu kommt, dass die Gefahren, die von Hydraulikschläuchen ausgehen, immens höher sind – für Mensch und Umwelt. Immer wieder ereignen sich Unfälle durch Defekte, die zu Verletzungen führen oder zu Bränden durch ausgetretenes Öl.

Pirtek Servicewagen Schlauchmanagement

2006 gestartet: Das „Schlauchmanagement-Programm für die Industrie“ von Pirtek.

Vor diesem Hintergrund haben natürlich auch Industrieverbände, Arbeitsschutzorganisationen, Berufsgenossenschaften und EU Institutionen Normen definiert und Regeln ausgearbeitet zum sicheren Betrieb von Hydraulikschlauchleitungen. Diese dienen der Sicherheit aller Beteiligten und müssen verbindlich in die Praxis umgesetzt werden. Die berufsgenossenschaftliche Regel 237 beispielsweise umfasst knapp 50 Seiten, in denen genauestens geregelt ist, in welchen Biegeradien Hydraulikschlauchleitungen zu montieren sind, mit welchen Armaturen gearbeitet werden darf, in welchen Abständen inspiziert, dokumentiert und/oder gewechselt werden soll, wie Material gelagert werden muss und wer befugt ist, Reparaturen vorzunehmen.

Key Account Manager Gerhard Michel erklärt dazu: „Wir leisten hier immer noch Überzeugungsarbeit. Es ist unglaublich, dass große, führende Industriebetriebe erst in den letzten Jahren das Thema Instandhaltung generell und das Hydraulikschlauch-Management speziell entdeckt haben. Nicht zuletzt haben Organisationen und Interessenvertretungen wie das FVI wirkliche Pionierarbeit geleistet.

Kontakt: Pirtek Deutschland GmbH
Tel.: 0221  945440
Email: gasper@pirtek.de
www.pirtek.dea.de