Remmer Baustofftechnik

Die Remmers Baustofftechnik GmbH betreibt am Standort Löningen einen umfangreichen Maschinenpark. 2014 rüstet das Unternehmen dort über 100 Schmierstellen von manueller Bedienung auf automatische perma Schmierung um.

Aktualisiert am: 22. Mär. 2019

Die Remmers-Gruppe ist seit über 65 Jahren am Markt etabliert und mittlerweile die „Nr. 1 in der Baudenkmalpflege“. Die zur Gruppe gehörende Remmers Baustofftechnik GmbH in Löningen etwa bietet ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen. Dazu gehören Bauwerksabdichtungen und Mauerwerkssanierungen ebenso wie Fassadenschutz und -instandhaltung, Baudenkmalpflege, energetische Sanierungen, Innendämmungen, Holzschutz und -veredelung. Mit zahlreichen Referenz-Objekten, etwa dem Reichstagsgebäude in Berlin oder der Kathedrale „Sagrada Família“ in Barcelona, hat sich die weltweit über 1.400 Mitarbeiter zählende Gruppe einen Namen gemacht.

Um den mit dieser Marktstellung verbundenen Erwartungen heute und auch in Zukunft gerecht werden zu können, müssen den Kunden die mehr als 400 Produktsysteme in hoher Qualität und mit absoluter Termintreue angeboten werden. Das wiederum erfordert, die zahlreichen dahinter stehenden Produktionsprozesse sicher und stabil zu führen – nicht zuletzt mithilfe einer zuverlässigen Instandhaltung der dabei eingesetzten Maschinen und Anlagen.

Daniel Flatken, der in der Remmers Baustofftechnik für die Wartung und Instandsetzung der Produktionsanlagen verantwortlich ist, kennt die mit einer hohen Anlagenverfügbarkeit

Daniel Flatken, Remmers

Daniel Flatken zeigt die Anwendung des Schmiersystems perma
PRO MP-6 an einer Dosierwaage.

verbundenen Herausforderungen bestens. So betreut er etwa die Förderschnecken im Bereich der Trockenstoffförderung, Hubdisolver, Mischer und Abfüllanlagen. Diese Anlagen müssen stetig laufen, denn ihr Stillstand bedeutet den Ausfall der gesamten Produktionslinie. Beim kontinuierlichen, zuverlässigen und schonenden Betrieb dieser Anlage spielt die Wartung und vor allem die Schmierung eine Schlüsselrolle.

Maschinen abzuschmieren ist jedoch eine nicht besonders attraktive, zudem zeitraubende Tätigkeit. Bei aller Notwendigkeit besteht in diesem Bereich deshalb oft der Wunsch, diese Arbeiten zu substituieren oder wenigstens die Abläufe zu rationalisieren und zu automatisieren. Daniel Flatken: „Uns ging es darum, besser zu schmieren, also die Anzahl und Schwere der auftretenden Schäden zu minimieren und die Laufzeiten unserer Maschinen zu erhöhen. Gleichzeitig sollten aber auch Arbeitszeit und Personalkosten eingespart werden.“

Die Lösung, die Remmers Baustofftechnik nutzte, um diese Ziele zu erreichen, war die Einführung automatischer Schmiersysteme: 2014 wurden über 100 Schmierstellen von manueller auf automatische perma Schmierung umgestellt.

perma FLEX

Ein flexibel einsetzbares Schmiersystem

Das Schmiersystrem perma FLEX ist überall dort einsetzbar wo zuverlässige und optimale Schmierung notwendig ist, etwa an Wälz- und Gleitlagern, Ketten, Gleitführungen, offenen Getrieben, Zahnstangen oder Wellendichtungen.
Es wurde als Kompletteinheit konzipiert, bei der keinerlei Zusammenbau oder Einsatz von Spezialwerkzeugen mehr notwendig ist. Nachdem die gewünschte Spendezeit mittels eines Drehschalters eingestellt ist, kann der perma FLEX sofort an der Schmierstelle montiert werden, auch über Kopf. Dabei ist die gewählte Spendezeit (1 bis 12 Monate in Monatsschritten) jederzeit änderbar und das System lässt sich bei Bedarf, etwa bei längeren Maschinenstillstandzeiten, komplett abschalten.
Durch seine kompakte Baugröße ist das innovative Schmiersystem für den Einsatz auch an schwer zugänglichen Stellen geeignet. Die 125 cm3 Version misst 117 mm, die 60 cm3 Version gerade einmal 86,5 mm in der Höhe. Jede Schmierstelle wird sicher und zuverlässig mit Schmierstoff versorgt, und das in einem Temperaturbereich von -20 °C bis +60 °C.
perma FLEX erleichtert die Instandhaltungsarbeiten, da ein Wechsel der Schmiersysteme auch bei laufendem Betrieb möglich ist. Das transparente Gehäuse ermöglicht jederzeit die Kontrolle über den aktuellen Spendezustand und ist gegen das Eindringen von Wasser oder Verunreinigungen gemäß IP 68 geschützt.
Damit der perma FLEX optimal auf die jeweilige Anwendung abgestimmt arbeiten kann, bietet perma eine breite Auswahl an Schmierstoffen und ein großes Anschlussteile-Sortiment. Zudem steht dem Kunden ein großes Team an Anwendungstechnikern zur Seite, die auf Wunsch auch direkt vor Ort tätig werden.

Die Installation der perma Schmiersysteme übernahm der Technische Kundendienst der Firma perma-tec in Zusammenarbeit mit dem perma Vertriebspartner Franz Gottwald aus Bremen. „Besonders bemerkenswert war, dass es gelang, diese Montagen in sehr kurzer Zeit erfolgreich umzusetzen“, bemerkt Daniel Flatken dazu.

perma Schmiersysteme – passgerecht je nach Anforderung

 perma FLEX 60 - 125

perma FLEX 60 und perma FLEX 125: Kompaktes, sofort einsatzfähiges Schmiersystem von perma-tec, das als komplette Einheit in zwei Größen angeboten wird.

Um die verschiedenen Anforderungen an den einzelnen Schmierstellen zu berücksichtigen, analysierte der Auftraggeber die jeweiligen Besonderheiten gemeinsam mit dem perma Vertriebspartner Gottwald. Auf diese Weise gelang es, passende Lösungen ebenfalls gemeinsam zu entwickeln. Zunächst wurde der perma FLEX 125 eingesetzt – ein Komplettsystem, das ohne Einsatz von Spezialwerkzeug sofort verwendbar ist. Die Spendezeiten können von 1 bis 12 Monaten mittels Drehschalter auf die jeweilige Anwendung angepasst werden.

Besondere Anforderungen an die Schmierung an den Schnecken der Bindemittel-Tanklager löste das Mehrpunktschmiersystem perma PRO MP-6. Dieses elektromechanische System versorgt bis zu sechs Schmierstellen gleichzeitig mit einer präzisen Menge an Schmierstoff. Der perma FLEX 60 wiederum wurde erst nach einem erfolgreichen Test an den Farbrüttlern eingesetzt.

Um die neuen Schmiersysteme optimal zu nutzen, wurden nach der Montage alle Schmierstellen im perma MLP (Maintenance and Lubrication Plan) hinterlegt. Dieses kostenfreie

perma-tec Mehrpunktschmiersystem

Das Mehrpunktschmier-
system perma PRO MP-6: Als autarkes batteriebetriebenes System oder mit
externer Spannungsversorgung (perma PRO C MP-6) lieferbar, versorgt bis zu
6 Schmierstellen gleichzeitig.

elektronische Schmierstellen-Management-System erleichtert die Instandhaltung immens, da etwa Wechselintervalle auf einen Blick ersichtlich sind. Den Wechsel der perma Schmiersysteme können Mitarbeiter von Remmers selbst vornehmen.

Zufrieden mit der neuen Lösung

Mit Einsatz der automatischen Schmiersysteme gelang es, eine optimale Schmierung und damit auch eine erhöhte Prozesssicherheit der Anlagen zu gewährleisten. Inzwischen haben sich die Schmiersysteme bewährt: „Wir sind zufrieden mit der Umstellung auf perma Schmiersysteme“, erklärt Daniel Flatken. Da ist es auch nicht überraschend, dass inzwischen ein weiteres Großprojekt in Angriff genommen wurde. Demnächst sollen die neuen Produktionslinien in einem Hallen-Neubau von vornherein mit Schmiersystemen von perma-tec ausgerüstet werden.

Kontakt: perma-tec GmbH & Co. KG
Tel.: 09704 6090
Email: info@perma-tec.com
www.perma-tec.com