robots in a car factory

Dabei wurde ein Format entwickelt, welches unter einem gemeinsamen Dachformat alle Anlagendaten, von der Topologie (CAEX) über die Geometrie und Kinematik (COLLADA) bis hin zu Abläufen und logischen Abhängigkeiten (PLCopen XML), vereint der unterschiedlichen Phasen der Anlagenplanung. Dabei wurde ein Format entwickelt, welches unter einem gemeinsamen Dachformat alle Anlagendaten, von der Topologie (CAEX) über die Geometrie und Kinematik (COLLADA) bis hin zu Abläufen und logischen Abhängigkeiten (PLCopen XML), vereint.

robots in a car factory

Bild: © Nataliya Hora – Fotolia.com

Auf dem zweitägigen PlugFest soll der Austausch von Planungsdaten anhand ausgewählter Beispiele, Inhalte und Funktionen mit Hilfe des AutomationML Datenformates getestet werden. Der Fokus liegt hierbei auf der Programmierung vor Ort, bei der die AutomationML Experten den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es sollen Konzepte zur einfachen und schnellen Umsetzung von Werkzeugschnittstellen sowie zur gemeinsamen Definition von Semantiken besprochen und getestet werden. Es ist das Ziel des PlugFests, den beteiligten Unternehmen ein grundlegendes Handwerkszeug zur Implementierung von Exportern und Importern in die Hand zu geben.

Das PlugFest richtet sich sowohl an die Entwickler von Werkzeugen, die bereits über eine AutomationML Schnittstellen verfügen, als auch an die, die Interesse an einer Implementierung bzw. konkrete Pläne zur Implementierung haben. Dabei sind insbesondere auch diejenigen eingeladen, die nicht Mitglied im AutomationML e.V. sind.

Weitere Informationen zum zweiten AutomationML PlugFest stehen auf der Webseite des AutomationML e.V. unter www.automationml.org zur Verfügung. Interessenten können sich unter office@automationml.org melden.