easyfairs maintenance Stuttgart 2016

Im dritten Jahr ihres Bestehens hat sich die «maintenance Stuttgart» als Fachveranstaltung für die hoch spezialisierte und komplexe Branche der industriellen Instandhaltung in Baden-Württemberg sowie dem Süden Deutschlands erfolgreich etabliert Bild: easyfairs

easyfairs maintenance Stuttgart 2016

Im dritten Jahr ihres Bestehens hat sich die «maintenance Stuttgart» als Fachveranstaltung für die hoch spezialisierte und komplexe Branche der industriellen Instandhaltung in Baden-Württemberg sowie dem Süden Deutschlands erfolgreich etabliert
Bild: easyfairs

Spannende Vorträge im ScienceCenter mit dem Thema „Keine Zukunft ohne Instandhaltung“ und Seminare werden in Kooperation mit Kompetenzpartnern – Fraunhofer IML, T.A. Cook (de.tacook.com) sowie den Partnerverbänden FVI (ipih.de), VDI (vdi.de ) und WVIS (wvis.eu) – angeboten. Neu in diesem Jahr die von Experten geführten themenorientierten Messerundgänge sowie spezielle Kompaktseminare mit Zertifikat von T.A. Cook und das VDI-Expertenforum der Young Professionals.

Das Themenspektrum der Fachveranstaltung reicht von der klassischen Wartung und allen damit zusammenhängenden Themen über neue Softwarelösungen in der Instandhaltung bis zu visionären Ansätzen zum Thema „Industrie 4.0“. Instandhaltung ist und bleibt eine der zentralen Schlüsseltechnologien, um die Sicherstellung von Produktion und Werterhalt von Anlagen aber auch den Standort und damit Arbeitsplätze zu schützen. Udo Funke, Group Event Director der maintenance-Messen bei Easyfairs, betont dabei: „Als erfahrener und spezialisierter Ausrichter von Fachmessen für die industrielle Instandhaltung in Europa bringen wir Qualität auf Seiten der Aussteller und auf Seiten der Fachbesucher zusammen“. Unter den angemeldeten Ausstellern befinden sich Key-Player wie die CS Instruments, LÖSOMAT Schraubtechnik Neef, GMP German Machine Parts, REIFF Technische Produkte, Mader, MAHLE International, Testo, Wiebeck oder Roleff.

Mehr erfahren über neue Wege in der Instandhaltung

Die «maintenance Stuttgart» ist hervorragend geeignet für Besucher aus der Automobil-, Metall-, Zulieferer- oder Elektroindustrie, um sich rasch und zeiteffizient einen Überblick über neueste Möglichkeiten und Lösungen zu verschaffen, wie betriebliche Anlagen sicher, nachhaltig und kostenoptimiert betrieben werden können. Dabei spielen die regelmäßige manuelle Wartung, Inspektion oder Instandsetzung eine zentrale Rolle. Gefragt sind modernste Geräte, Hilfsmittel oder Schutzeinrichtungen. Auch industrielle und softwarebasierte Lösungen sowie umfassende Beratungsdienstleistungen bis hin zur technischen Planung und Implementierung modernster Mess-, Steuer- und Regeltechnik können eingesetzt werden. Diese sind nötig, um bei den immer komplexer und teurer werdenden Maschinen, Aggregate oder Anlagen zu überwachen und rechtzeitig auf Schwachstellen oder Fehlerquellen hinzuweisen, bevor die Unternehmen teure Wartungs- oder gar Instandsetzungsarbeiten einleiten müssen.

Perfekte Synergie zwischen Mittelständlern und Weltkonzernen

Die Metropolregion Stuttgart mit ihrem großräumigen Einzugsgebiet bietet eine perfekte Synergie zwischen Weltkonzernen und mittelständischen, hoch innovativen Unternehmen, die diese boomende Wachstums-Region seit vielen Jahrzehnten prägen. Ob Exportweltmeister aus zentralen Branchen wie Automobil- oder Maschinenbau, Mess- und Regeltechnik, Key Player der Energiewirtschaft, der ÖPNV, Logistik- und Transport-, Bank-, Immobilien-, oder lokale Wirtschaftsunternehmen: Alle benötigen das breite Spektrum oder zumindest Teilbereiche der Instandhaltung. Christina Bartel, Marketing Projekt Manager, ist überzeugt: „Um dabei den Anschluss zu behalten und einen Überblick über neueste Möglichkeiten, Lösungen und Anbieterkompetenzen zu erlangen, ermöglicht der Messebesuch einen kompakten Business-Austausch und praxisorientierten Wissenstransfer für alle Teilnehmer. Gerade die fokussierte Netzwerkbündelung und die tiefgreifenden Branchenkontakte der Industrie am Standort Stuttgart sind quasi ein Muss für alle, die sich mit dem Thema Instandhaltung nachhaltig auseinandersetzen müssen.“ Die Zeichen für die dritte Ausgabe der «maintenance Stuttgart», bei der deutlich mehr Besucher als bei der letzten Fachveranstaltung im April 2015 erwartet werden, stehen aus Sicht der Messeleitung klar auf Wachstum. Einen Besuch der wichtigsten Branchenveranstaltung Süddeutschlands sollte man sich daher nicht entgehen lassen.

ScienceCenter: „Keine Zukunft ohne Instandhaltung“

Zum Erfolgsrezept der maintenance-Messen gehört insbesondere das mit hochkarätigen Referenten namhafter Unternehmen besetzte Vortragsprogramm, welches Easyfairs seit einigen Jahren zusammen mit dem Fraunhofer IMFL und in 2016 unter dem Branchenmotto „Keine Zukunft ohne Instandhaltung“ organisiert. Anerkannte Experten geben hier aktuelle Einblicke in Forschung, Entwicklung sowie künftige Trends und Branchenschwergewichte, Instandhaltungsexperten und Entscheider können wichtige Informationen für die Gestaltung und Optimierung ihrer Produktionsprozesse austauschen und die wachsende Bedeutung der Instandhaltung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im Zeitalter von „Industrie 4.0“ diskutieren- Kurzum: Wissen aus der Praxis für die Praxis.

Die Vorträge finden an beiden Messetagen direkt in der Messehalle im ScienceCenter statt und sind für alle Fachbesucher kostenlos.

NEU: Mit VDI und T.A. Cook bietet die Messe erstmals Fachseminare an
VDI-Expertenforum der Young Professionals – „Wir sichern die Zukunft“

Erstmals organisieren die Young Professionals der VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen in Kooperation mit Easyfairs das VDI-Expertenforum „Wir sichern Zukunft“. Ziel der angebotenen Veranstaltung ist es, Berufseinsteigern Hilfestellungen für Probleme anzubieten, die auch über den eigenen „technischen Tellerrand“ hinausgehen. Inhalte sind die Themen Industrie 4.0, Troubleshooting und Social Skills.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung (Teilnahmegebühr beträgt 89,00 €) finden Interessenten auf der Messehomepage oder unter www.vdi.de/young-professionals2016.

T.A. Cook Kompaktseminare mit Zertifikat

Neu sind ab diesem Messejahr auch Kompaktseminare, für die der Messeveranstalter die Experten von T.A. Cook gewonnen hat. Referenten mit langjähriger Industrieerfahrung vermitteln in speziellen Vorträgen komprimiertes Wissen. An beiden Messetagen werden die Themen „Arbeitsvorbereitung für Instandhalter“ und „Praktische Umsetzung von Reliability Centered Maintenance“ in zwei Konferenzräumen angeboten.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung (Teilnahmegebühr im Vorverkauf 169,00 €) finden Interessenten auf der Messehomepage oder unter www.tacook.de/Kompakt-Seminare.

Mehr Informationen zur Messe und der Weg zur online-Registrierung für das kostenlose Messeticket (vor Ort kostet der Eintritt von 25,-€) unter: www.easyfairs.com/maintenance-stuttgart2016

Die maintenance-Messen im Verbund der maintenance series im deutschsprachigen Raum:

  • «maintenance Stuttgart» 2016 (27. – 28. April 2016), Messe Stuttgart, ICS Kongress, Halle C2
  • «maintenance Schweiz» 2017 (08. – 09. Februar 2017), Messe Zürich, Halle 3
  • «maintenance Dortmund» 2017 (29. – 30. März 2017), Messe Westfalenhallen Dortmund, Halle 4

Weitere Infos zu den maintenance-Messen unter: www.maintenance-series.com