ipih

10 2011 die Zusammenarbeit zwischen dem Wirtschaftsverband für Industrieservice WVIS und dem Forum Vision Instandhaltung, einem der im Fokus-Instandhaltung zusammengeschlossenen Verbände der Instandhaltungsbranche, besiegelt Mit dem Kooperationsvertrag wollen beide Institutionen die Interessen der Instandhaltung gemeinsam stärken, auf ausgesuchten Feldern Konzepte und Methoden erarbeiten und in Industrie, Gesellschaft und Politik einbringen Dazu wurden interdisziplinäre Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit den Themen Ausbildung und Qualifizierung, Zertifizierung und Standards einerseits und innovativer Modelle für ergebnisorientierte Leistungsvergütung in der Instandhaltung andererseits auseinandersetzen werden Eine dritte Gruppe wird sich Anfang kommenden Jahres konstituieren, um ein stärkeres Sprachrohr gegenüber der Politik zu bilden Die außerordentliche Bedeutung der Instandhaltung für den Produktionsstandort Deutschland mit seinen hochautomatisierten Produktionsanlagen ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, der im Handeln unserer Politiker noch keinen adäquaten Niederschlag gefunden hat Die hiermit mögliche gewordene Bündelung der Aktivitäten der Instandhaltungsverbände und der Unternehmen des Industrieservice wird nicht nur maßgebliche Beiträge zur Qualität und Produktivität von Instandhaltungsleistungen in der deutschen Industrielandschaft liefern, sondern auch die Basis für den Aufbau einer deutschen Marke ‚Instandhaltung‘ im europäischen Wettbewerb bilden ipih der Instandhaltungsbranche, besiegelt. Mit dem Kooperationsvertrag wollen beide Institutionen die Interessen der Instandhaltung gemeinsam stärken, auf ausgesuchten Feldern Konzepte und Methoden erarbeiten und in Industrie, Gesellschaft und Politik einbringen.
Dazu wurden interdisziplinäre Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit den Themen Ausbildung und Qualifizierung, Zertifizierung und Standards einerseits und innovativer Modelle für ergebnisorientierte Leistungsvergütung in der Instandhaltung andererseits auseinandersetzen werden.
Eine dritte Gruppe wird sich Anfang kommenden Jahres konstituieren, um ein stärkeres Sprachrohr gegenüber der Politik zu bilden. Die außerordentliche Bedeutung der Instandhaltung für den Produktionsstandort Deutschland mit seinen hochautomatisierten Produktionsanlagen ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, der im Handeln unserer Politiker noch keinen adäquaten Niederschlag gefunden hat.
Die hiermit mögliche gewordene Bündelung der Aktivitäten der Instandhaltungsverbände und der Unternehmen des Industrieservice wird nicht nur maßgebliche Beiträge zur Qualität und Produktivität von Instandhaltungsleistungen in der deutschen Industrielandschaft liefern, sondern auch die Basis für den Aufbau einer deutschen Marke ‚Instandhaltung‘ im europäischen Wettbewerb bilden.

www.fvi-ev.de, www.fokus-instandhaltung.de