wasserkraft

Wasserkraft produziert fast gleichmäßig, wird ein Viertel des Weltenergiebedarfs decken – vielleicht mehr -, ist zuverlässig prognostizierbar und die einzige großtechnische Speichermöglichkeit von Energie Die Schwankungen bei Wind und Sonne stellen enorme Anforderungen an Turbinen und Systeme, weil die erforderliche Reaktionszeit sehr kurz, die Feinjustierung der Regelenergie sehr genau und die Schalthäufigkeit der Kraftwerke sehr hoch werden wird Bei diesen Fragen will die 2 Praktikerkonferenz Wasserkraft/Turbinen/Systeme 21 und 22 September 2011 in Graz ein Forum zum Austausch zwischen Betreibern, Herstellern und der Forschung sein – eine Plattform von Praktikern für Praktiker, für das Schlüsselelemente Turbine, aber auch das Gesamtsystem mit Stellorganen, Treibwasserweg und Wasserschlossdimensionierung Als Schwerpunkte haben sich Energiewirtschaft, Pumpspeicherwerke und Geschiebe herausgestellt Bereiche, die auch in Zukunft ganz oben auf der Agenda stehen werden Alle Vorträge dauern eine knappe Stunde und sind in Deutsch So bleibt genügend Zeit, bei technischen Fragen in die Tiefe zu gehen wasserkraft und können zwar rechnerisch den Energiebedarf decken, Wind und Sonne produzieren aber sehr schwankend und können nicht speichern. Wasserkraft produziert fast gleichmäßig, wird ein Viertel des Weltenergiebedarfs decken – vielleicht mehr -, ist zuverlässig prognostizierbar und die einzige großtechnische Speichermöglichkeit von Energie. Die Schwankungen bei Wind und Sonne stellen enorme Anforderungen an Turbinen und Systeme, weil die erforderliche Reaktionszeit sehr kurz, die Feinjustierung der Regelenergie sehr genau und die Schalthäufigkeit der Kraftwerke sehr hoch werden wird.
Bei diesen Fragen will die 2. Praktikerkonferenz Wasserkraft/Turbinen/Systeme 21. und 22. September 2011 in Graz ein Forum zum Austausch zwischen Betreibern, Herstellern und der Forschung sein – eine Plattform von Praktikern für Praktiker, für das Schlüsselelemente Turbine, aber auch das Gesamtsystem mit Stellorganen, Treibwasserweg und Wasserschlossdimensionierung.
Als Schwerpunkte haben sich Energiewirtschaft, Pumpspeicherwerke und Geschiebe herausgestellt. Bereiche, die auch in Zukunft ganz oben auf der Agenda stehen werden. Alle Vorträge dauern eine knappe Stunde und sind in Deutsch. So bleibt genügend Zeit, bei technischen Fragen in die Tiefe zu gehen.

www.wasserkraft-graz.at