sps

Sie laden zum intensiven Dialog zwischen Kongressbesuchern und Anwendern ein und versprechen interessante Erfahrungsberichte direkt vom anwendenden Unternehmen Diese finden jeweils am Dienstag- und Mittwochvormittag parallel zu den übrigen Kongresszügen statt 69 Vorträge zu Themen der elektrischen Automatisierung, eine Trendsession sowie drei Tutorials umfasst das Gesamtprogramm des SPS/IPC/DRIVES Kongresses 2011 Die Möglichkeit für Teilnehmer das Kongress Get-together zu besuchen, ermöglicht allen Beteiligten zusätzliche Chancen für Networking In der diesjährigen Trendsession diskutieren namhafte Vertreter der Firmen Siemens, Beckhoff, Bosch Rexroth, KUKA, Homag und 3S über das Thema „Sicherheit der PC-basierten Steuerung“ Dazu zählt die Frage nach der Zukunftssicherheit von PC-Komponenten, die in kurzer Zeit entwickelt werden, bei einer Lebenszeit von Maschinen mit bis zu 20 Jahren und mehr Ebenfalls beleuchtet wird die Eignung von kostengünstigsten Standardkomponenten für den Einsatz bei Anwendungen mit funktionaler Sicherheit (safety), sowie die Sicherheit gegen ungewollte Zugriffe (security) Die Trendsession findet am Dienstag, den 22 11 2011, von 14:00 bis 16:00 Uhr statt Detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten des SPS/IPC/DRIVES Kongresses finden Sie unter www mesago de sps erfolgreich realisiert wurden. Sie laden zum intensiven Dialog zwischen Kongressbesuchern und Anwendern ein und versprechen interessante Erfahrungsberichte direkt vom anwendenden Unternehmen. Diese finden jeweils am Dienstag- und Mittwochvormittag parallel zu den übrigen Kongresszügen statt. 69 Vorträge zu Themen der elektrischen Automatisierung, eine Trendsession sowie drei Tutorials umfasst das Gesamtprogramm des SPS/IPC/DRIVES Kongresses 2011. Die Möglichkeit für Teilnehmer das Kongress Get-together zu besuchen, ermöglicht allen Beteiligten zusätzliche Chancen für Networking.
In der diesjährigen Trendsession diskutieren namhafte Vertreter der Firmen Siemens, Beckhoff, Bosch Rexroth, KUKA, Homag und 3S über das Thema „Sicherheit der PC-basierten Steuerung“. Dazu zählt die Frage nach der Zukunftssicherheit von PC-Komponenten, die in kurzer Zeit entwickelt werden, bei einer Lebenszeit von Maschinen mit bis zu 20 Jahren und mehr. Ebenfalls beleuchtet wird die Eignung von kostengünstigsten Standardkomponenten für den Einsatz bei Anwendungen mit funktionaler Sicherheit (safety), sowie die Sicherheit gegen ungewollte Zugriffe (security). Die Trendsession findet am Dienstag, den 22.11.2011, von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.
Detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten des SPS/IPC/DRIVES Kongresses finden Sie unter www.mesago.de.