Anzeige

 
Anzeige

Call for Papers

VDI-Tagung Industrie 4.0 – die ideale Plattform zum Erfahrungsaustauch

am 20.05.2015 um 13:00 Uhr

Die ersten Forschungsergebnisse zu Industrie 4.0 haben Unternehmen bereits implementiert, nun sieht man, welche konkreten Anwendungen Nutzen zeigen. Damit Deutschland in Zukunft weiterhin erfolgreich ist, gilt es besonders die notwendige IT-Infrastruktur für die digitale Vernetzung

VDI Industrie 4.0 Tagung Call for Papers

Bild: VDI

von Prozessen und Wertschöpfungsnetzwerken zu schaffen und den weltweiten, sicheren Zugriff auf Daten zu gewährleisten.

Besonders wichtig ist an dieser Stelle der fachliche Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Experten im Bereich Industrie 4.0. Über 200 Experten haben sich auf der vergangenen Tagung im Januar 2015 getroffen und sich in 28 Fachvorträgen über die vierte industrielle Revolution informiert und ausgetauscht.

Am 27. und 28. Januar 2016 bietet das VDI Wissensforum im Rahmen der 3. VDI-Fachtagung „Industrie 4.0“ erneut die ideale Plattform zum Erfahrungsaustausch und für Diskussionen. Unter der fachlichen Leitung von Prof. Michael ten Hompel, TU Dortmund sowie Fraunhofer-IML und Fraunhofer ISST, soll eine Vielzahl von aktuellen Themen präsentiert und diskutiert werden.

 

Jetzt Beitrag zur Industrie 4.0 einreichen und Referent werden

Möchten Sie mit einem Beitrag zum Erfolg der VDI-Tagung Industrie 4.0 beitragen? Dann reichen Sie Ihren Vortragsvorschlag bis zum 26. Juni 2015 auf www.vdi.de/industrie40_tagung ein.

 

Beiträge zu folgenden Schwerpunktthemen sind erwünscht:

  1. Technologische Lösungen
    (Big Data, IoT Cloud, Predictive Analytics, Logistik Optimierung, Steuerung der Produktion, Produkte)
  2. Rahmenbedingungen
    (Rechtliche Rahmenbedingungen, Vertrauensnetzwerke, Eco-Systeme (Industrial Internet Consortium, Industrie 4.0 Plattform, etc.)…)
  3. IT-Sicherheit
    (Funktionale Sicherheit, informatorische Sicherheit, fehlerfreie Bedienbarkeit)
  4. Systemlösungen
    (auch heterogener Anbieter)
  5. Geschäftsmodelle
    (Start-ups, KMUs, Global Player)
  6. Auswirkungen auf die Arbeitswelt
    (organisationale Implikation, Shopfloor-Ebene, Lebenslanges Lernen)
  7. Migrationspfade in Richtung digitaler Vernetzung
    (Use Cases, Finanzierungssicherheit)
  8. Industrie 4.0 weltweit
    (internationale Aktivitäten)
  9. Qualitative und Quantitative Bewertung von Industrie 4.0 Systemen und deren Adaptivität
  10. Beispiele aus der Praxis
    (Demonstratoren, ShowCases, Bauanleitungen,…)

Weitere Informationen zur Beitragseinreichung erhalten Sie hier im ausführlichen Call for Papers.

Jetzt Beiträge einreichen

 
 
Anzeige