Anzeige

 
Anzeige

TAR 2017

Turnarounds, Anlagenabstellungen, Revisionen

am 16.01.2017 um 07:00 Uhr

Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort: Wer mit Aufgaben im Stillstands Management von Anlagen betraut ist weiß, dass sowohl die Anforderungen an Qualität und Sicherheit als auch der Kostendruck stetig steigen.

T.A.Cook Jahrbuch Turnaround

Zur vorbereitenden Lektüre: Das Jahrbuch Turnaround steht für Sie zum kostenfreien Download unter www.tacook.de/jb-tar16 bereit
Bild T.A.Cook

Es ist entscheidend, bestens vorbereitet in die nächste Abstellung zu gehen, so dass die Produktion schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann. Vom 25. – 26. Januar 2017 treffen sich Fach- und Führungskräfte aus der anlagenintensiven Industrie  auf der Jahrestagung TAR 2017 – Turnarounds, Anlagenabstellungen, Revisionen in Potsdam, um sich zum Thema Stillstands Management auf den aktuellen Stand zu bringen.

Die Fachtagung bietet viele Anregungen, um den nächsten Turnaround erfolgreich zu meistern. In praxisnahen Beiträgen werden die wichtigsten Problemstellungen sowohl aus der Perspektive des Betreibers als auch des Dienstleisters beleuchtet. Führende Industrieunternehmen wie Bayer, thyssenkrupp Steel, BP, OMV, RWE, ExxonMobil, Evonik, TOTAL, DuPont, Sabic u.v.m. berichten, wie sie ihre Anlagenabstellungen optimieren. Sei es welche Methoden sie in der Vorbereitung einsetzen, wie sie ihre Kontraktoren steuern, welche Tools sie nutzen, wie sie Projekte integrieren, das Budget festlegen oder auch während der Abstellung den Überblick behalten und schließlich auf Unvorhergesehenes reagieren.

Neben interaktiven Fachforen mit Impulsvorträgen und Diskussionsrunden werden parallele Tracks zu aktuellen Fokus-Themen angeboten. Eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion geht der Frage nach, wo es angesichts der langjährigen Optimierungsanstrengungen überhaupt noch Potenzial gibt. Teilnehmer erleben die Sichtweise der „anderen Seite“ und erfahren, wie diese die Herausforderungen im Tagesgeschäft und bei der strategischen Ausrichtung bewältigt. So eröffnet der Blick über den Tellerrand anhand eines Vortrags zu Gottardo 2016, der Planung und dem Bau des längsten Eisenbahntunnels der Welt, eine weitere Gelegenheit, um neue Ideen und Ansätze für die eigene Praxis zu gewinnen.

Ein lehrreiches und unterhaltsames Training ist die Turnaround-Projektsimulation „TARfighter“ im Vorfeld der Tagung. Vom 23. – 24. Januar erhalten Teilnehmer die Möglichkeit, einen praxisnahen Stillstand nachzubilden. Es ist eine ideale Lernmethode, um die typischen Herausforderungen eines Turnaround-Projekts durchzuspielen und zu erlernen. In parallelen Intensiv-Workshops am 24. Januar wird zu den Themen Terminplanung und Qualitätssicherung im Stillstandsmanagement präsentiert, hinterfragt, gelernt und im kleinen Kreis intensiv diskutiert.

Mitreißende Keynotes, ein gemeinsamer Abendausflug zum Networken und eine Fachausstellung runden das vielfältige Programm ab.

Weitere Informationen unter: www.tarconference.de

 
 
Anzeige