antrieb

Die dazu benötigten Maschinen und Anlagen können aber sehr schnell physisch verschleißen in ihren technischen Parametern veralten Eine Neuanschaffung ist  jedoch nicht unbedingt immer die beste Lösung Retrofit ist deshalb bereits seit längerem ein Thema für Instandhalter, aber auch Produktionsplaner und Engineering-Bereiche Aus diesem Grunde haben sich inzwischen viele Hersteller von Komponenten und Systemen haben darauf spezialisiert, Antriebe und Maschinenkomponenten durch neue, effizientere zu ersetzen Inzwischen ist im Bereich des Retrofit ein neuer Markt entstanden, der auch eine Vielzahl interessanter technischer Lösungen bietet In unserer Sonderausgabe ,Retrofit’ werden die Redaktionen der Fachmagazine ‘Instandhaltung’ und ‘antriebspraxis’ deshalb ihr Know-how zusammenführen und anhand von Anwenderbeispielen, Produktvorstellungen sowie weiterer interessanter Informationen einen Überblick über die Möglichkeiten kostensparender Modernisierung und über die Branche der Modernisierer liefern Unternehmen, die Ihre Erfahrungen zum Thema ,Retrofit‘ und ihre Kompetenzen in dieser Ausgabe im Juli 2011 publizieren darstellen wollen sind eingeladen, dazu Fachberichte einzureichen Die Veröffentlichung ist kostenlos, die Annahme oder Ablehnung erfolgt nach Einschätzung der Redaktion des Fachmagazins ,Instandhaltung‘ Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte Ingo Busch, Chefredakteur ,Instandhaltung‘ Tel : 08191/125-376  Fax : 08191/125-822 E-Mail: ingo busch@mi-verlag de antriebveralten. Eine Neuanschaffung ist  jedoch nicht unbedingt immer die beste Lösung. Retrofit ist deshalb bereits seit längerem ein Thema für Instandhalter, aber auch Produktionsplaner und Engineering-Bereiche. Aus diesem Grunde haben sich inzwischen viele Hersteller von Komponenten und Systemen haben darauf spezialisiert, Antriebe und Maschinenkomponenten durch neue, effizientere zu ersetzen. Inzwischen ist im Bereich des Retrofit ein neuer Markt entstanden, der auch eine Vielzahl interessanter technischer Lösungen bietet.
In unserer Sonderausgabe ,Retrofit’ werden die Redaktionen der Fachmagazine ‘Instandhaltung’ und ‘antriebspraxis’ deshalb ihr Know-how zusammenführen und anhand von Anwenderbeispielen, Produktvorstellungen sowie weiterer interessanter Informationen einen Überblick über die Möglichkeiten kostensparender Modernisierung und über die Branche der Modernisierer liefern.
Unternehmen, die Ihre Erfahrungen zum Thema ,Retrofit‘ und ihre Kompetenzen in dieser Ausgabe im Juli 2011 publizieren darstellen wollen sind eingeladen, dazu Fachberichte einzureichen. Die Veröffentlichung ist kostenlos, die Annahme oder Ablehnung erfolgt nach Einschätzung der Redaktion des Fachmagazins ,Instandhaltung‘. Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte
Ingo Busch, Chefredakteur ,Instandhaltung‘
Tel.: 08191/125-376  Fax.: 08191/125-822
E-Mail: ingo.busch@mi-verlag.de