Pumpen in der Verfahrens- und Kraftwerkstechnik 2011

bis zum 4 Mai 2011 bereits zum 15 mal statt, aus Anlass diese Jubiläums wurde als  Veranstaltungsort der Schlossberg mit einem spektakulärem Ausblick über die Dächer der Altstadt gewählt In den letzten Jahren wurden bis zu 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gezählt, wobei Anwender und Betreiber rund die Hälfte der Zuhörer ausmachten Von Praktikern für Praktiker ist das Motto – dem direkten Austausch zwischen Referenten und Plenum wird besondere Bedeutung beigemessen,  und der großzügige Zeitrahmen erlaubt es, fundierte Informationen zu geben Auch in diesem Jahr werden Vortragende aus der ersten Ebene der Unternehmen von renommierten Herstellern, Betreibern und Entwicklern zu Fachvorträgen eingeladen, Referate von Anwendern sollen die Veranstaltung ergänzen Alle denkbaren Bereiche können mit technischen Details und in die Tiefe gehend einem kompetenten Fachpublikum präsentiert werden Am Mittwoch ist wieder der Schwerpunkt Kraftwerkstechnik vorgesehen, auch die Beiträge rund um das Thema „Energie“ versprechen spannende und kontroverse Gespräche Die Dauer der Vorträge kann bis zu einer Stunde sein, in jedem Fall steht genügend Zeit für Diskussionen zur Verfügung Haben Sie neue Erfahrungen mit zukunftsweisenden Entwicklungen und neuartigen Konzepten beim Bau, Einsatz oder trouble shooting von Pumpen in der chemischen Verfahrens- und Raffinerietechnik, in der Pharma- und Papierindustrie oder in der Kraftwerkstechnik? Oder konnten Sie innovative Lösungen zur Energieersparnis in der Anwendung von Pumpen bereits erfolgreich umsetzen? Dann laden senden Sie bitte einen Tagungsbeitrag ein Die Kurzfassung auf maximal einer DIN A4-Seite bis sollte bis Ende November 2010  übermittelt werden   Die ausgewählten Referenten werden Mitte Dezember 2009 über die Annahme informiert Es wird um Verständnis gebeten, dass pro Unternehmen nur 1 Paper akzeptiert wird motors spektakulärem Ausblick über die Dächer der Altstadt gewählt. In den letzten Jahren wurden bis zu 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gezählt, wobei Anwender und Betreiber rund die Hälfte der Zuhörer ausmachten. Von Praktikern für Praktiker ist das Motto – dem direkten Austausch zwischen Referenten und Plenum wird besondere Bedeutung beigemessen,  und der großzügige Zeitrahmen erlaubt es, fundierte Informationen zu geben.
Auch in diesem Jahr werden Vortragende aus der ersten Ebene der Unternehmen von renommierten Herstellern, Betreibern und Entwicklern zu Fachvorträgen eingeladen, Referate von Anwendern sollen die Veranstaltung ergänzen. Alle denkbaren Bereiche können mit technischen Details und in die Tiefe gehend einem kompetenten Fachpublikum präsentiert werden. Am Mittwoch ist wieder der Schwerpunkt Kraftwerkstechnik vorgesehen, auch die Beiträge rund um das Thema „Energie“ versprechen spannende und kontroverse Gespräche. Die Dauer der Vorträge kann bis zu einer Stunde sein, in jedem Fall steht genügend Zeit für Diskussionen zur Verfügung.
Haben Sie neue Erfahrungen mit zukunftsweisenden Entwicklungen und neuartigen Konzepten beim Bau, Einsatz oder trouble shooting von Pumpen in der chemischen Verfahrens- und Raffinerietechnik, in der Pharma- und Papierindustrie oder in der Kraftwerkstechnik? Oder konnten Sie innovative Lösungen zur Energieersparnis in der Anwendung von Pumpen bereits erfolgreich umsetzen? Dann laden senden Sie bitte einen Tagungsbeitrag ein. Die Kurzfassung auf maximal einer DIN A4-Seite bis sollte bis Ende November 2010  übermittelt werden.  Die ausgewählten Referenten werden Mitte Dezember 2009 über die Annahme informiert. Es wird um Verständnis gebeten, dass pro Unternehmen nur 1 Paper akzeptiert wird.

www.praktiker-konferenz.com