Programm 2011 umfangreicher denn je

Die fachliche Tagungsleitung liegt jeweils in den bewährten Händen von Prof Dr R Lerch (Universität Erlangen-Nürnberg), gemeinsam mit Prof Dr R Werthschützky (TU Darmstadt) für den SENSOR Kongress, Prof Dr E Wagner (ehemals Fraunhofer-Institut IPM, Freiburg) für den OPTO Kongress und Prof Dr G Gerlach (TU Dresden) für den Kongress IRS² Zu allen drei Kongressreihen stehen die vollständigen Programme jetzt im Web bereit Sie sind so umfangreich wie nie zuvor: So werden an den drei Sitzungstagen insgesamt rund 230  Vorträge und Poster angeboten Dazu Prof Lerch: „Die wissenschaftlichen Kongresse zur SENSOR+TEST haben sich mittlerweile als fester Bestandteil der internationalen Messtechnik-Tagungsszene etabliert Sie konnten in einer Zeit, in der andere Veranstaltungen unter abnehmenden Teilnehmerzahlen leiden, sogar noch ausgebaut werden So hat der SENSOR Kongress in diesem Jahr erstmals vier parallele Sitzungen aufzuweisen statt wie bisher drei Die Themen reichen von Sensorgrundprinzipien bis zu neuartigen Fertigungsmethoden Die Tagungen sind sowohl für Entwickler von Sensoren als auch für Anwender aus dem Bereich Automatisierungstechnik von Interesse “ Die SENSOR+TEST Kongresse 2011 beginnen gemeinsam am ersten Messetag mit einem Eröffnungsvortrag von Prof Dr E Göbel, Präsident der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig, zum Thema “Fundamentale Konstanten und das neue SI-Einheitensystem” Im Rahmen der Kongresseröffnung wird auch wieder der mit 10 000 Euro dotierte SENSOR Innovationspreis des AMA Fachverbandes für Sensorik e V vergeben Sensor + Test 2009wieder einen umfassenden Überblick über den Stand der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung in den Bereichen Sensorik, optische Messmethoden und Infrarotmesstechnik.
Die fachliche Tagungsleitung liegt jeweils in den bewährten Händen von Prof. Dr. R. Lerch (Universität Erlangen-Nürnberg), gemeinsam mit Prof. Dr. R. Werthschützky (TU Darmstadt) für den SENSOR Kongress, Prof. Dr. E. Wagner (ehemals Fraunhofer-Institut IPM, Freiburg) für den OPTO Kongress und Prof. Dr. G. Gerlach (TU Dresden) für den Kongress IRS². Zu allen drei Kongressreihen stehen die vollständigen Programme jetzt im Web bereit. Sie sind so umfangreich wie nie zuvor: So werden an den drei Sitzungstagen insgesamt rund 230  Vorträge und Poster angeboten.
Dazu Prof. Lerch: „Die wissenschaftlichen Kongresse zur SENSOR+TEST haben sich mittlerweile als fester Bestandteil der internationalen Messtechnik-Tagungsszene etabliert. Sie konnten in einer Zeit, in der andere Veranstaltungen unter abnehmenden Teilnehmerzahlen leiden, sogar noch ausgebaut werden. So hat der SENSOR Kongress in diesem Jahr erstmals vier parallele Sitzungen aufzuweisen statt wie bisher drei. Die Themen reichen von Sensorgrundprinzipien bis zu neuartigen Fertigungsmethoden. Die Tagungen sind sowohl für Entwickler von Sensoren als auch für Anwender aus dem Bereich Automatisierungstechnik von Interesse.“
Die SENSOR+TEST Kongresse 2011 beginnen gemeinsam am ersten Messetag mit einem Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. E. Göbel, Präsident der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig, zum Thema “Fundamentale Konstanten und das neue SI-Einheitensystem”. Im Rahmen der Kongresseröffnung wird auch wieder der mit 10.000 Euro dotierte SENSOR Innovationspreis des AMA Fachverbandes für Sensorik e.V. vergeben.