Anzeige

 
Anzeige

ZVEI-Brandschutztag im Januar 2014

Neuerungen im anlagentechnischen Brandschutz

am 01.11.2013 um 09:16 Uhr

Neue rechtliche Rahmenbedingungen und die Auswirkungen technischer Innovationen stehen im Mittelpunkt des ZVEI-Brandschutztages am 16. Januar 2014 in Frankfurt am Main. Die eintägige Veranstaltung richtet sich an Betreiber, Planer und Errichter von Brandmeldeanlagen sowie Sachverständige, Feuerwehrleute, Architekten und Fachingenieure.

© B. Wylezich - Fotolia.com

© B. Wylezich – Fotolia.com

Die Tagungsgebühr beträgt 150 Euro zzgl. MwSt. für ZVEI-Mitglieder und 250 Euro zzgl. MwSt. für externe Teilnehmer. Eingeschlossen sind Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke.

ZVEI-Experten sowie Referenten von führenden Brandschutzherstellern und Sicherheitsfacherrichtern diskutieren rechtliche Grundlagen und Neuerungen im Brandschutz. Dazu gehören auch Informationen über Verantwortung und Pflichten für Errichter, Blitzleuchten nach EN 54-23, die Wirkung von Brandmeldeanlagen. Der Bereich Rauch- und Wärmeabzug ist von Neuerungen des Bauproduktenrechts betroffen. Darüber hinaus geht es um die Evakuierung im Brandfall mit dynamischer Fluchtweglenkung und neue Entwicklungen bei Brandschutzkabeln sowie Brandgefahren und Brandbekämpfung bei Lithium-Batterien.

Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen stehen unter www.zvei-services.de/Veranstaltungen

 
 
Anzeige