Anzeige

 
Anzeige

INservFM

Neue Messe für Facility Management und Industrieservice

am 05.08.2015 um 07:00 Uhr

Vom 23. – 25.02.2016 feiert die neue INservFM in Frankfurt Premiere. Sie tritt an, um Leitmesse für Facility Management und  Industrieservice in der D-A-CH-Region zu werden. Als einzige Veranstaltung zeigt sie die gesamte Bandbreite von Facility Management und Industrieservice sowohl

fdenb - Fotolia

Moderne Ausrüstungen erfordern die enge Verzahnung von Facility Management, Industrieservice und Instandhaltung.
Bild: fdenb – Fotolia.com

in ihren jeweiligen Spezialisierungen als auch in ihren möglichen Synergien unter  einem Veranstaltungsdach.

Die Konzeption der neuen Messeplattform erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den Branchenverbänden GEFMA e. V.(German Facility Management Association) und WVIS e. V. (Wirtschaftsverband für Industrieservice), die die Veranstaltung als Partner unterstützen. „2001 waren Mesago und GEFMA angetreten, um mit der “Facility Management“ über eine eigene Branchenmesse das Thema Facility Management ganzheitlich zu präsentieren. 15 Jahre später ist die ideale Ergänzung perfekt: Durch die Kooperation  mit dem neuen Partner WVIS bietet sich die einmalige Gelegenheit, die sich immer enger verzahnenden Prozesse von Facility Management und Industrieservice auf einer gemeinsamen Messe abzubilden“, so Otto Kajetan Weixler, Vorsitzender des GEFMA e. V.  und Vorsitzender der Geschäftsführung der Bilfinger HSG Facility Management GmbH über die neue Branchenkooperation. Dr. Reinhard Maaß, Geschäftsführer WVIS e.V. bestätigt: „Der Markt für Industrieservice entlang der gesamten Wertschöpfungskette industrieller Prozesse hat sich rasant entwickelt. Um weitere Effizienzpotentiale zu heben, bedarf es einer engeren Zusammenarbeit aller Serviceanbieter. Die Dienstleistungsbranche wird noch mehr zusammenrücken. Industrieservice, Instandhaltung und Facility Management agieren Hand in Hand“.

INservFM zeigt Wandel im Markt

Mit dem neuen Messekonzept am zentralen Standort in Frankfurt reagiert der Veranstalter Mesago Messe Frankfurt auf die zunehmende Verzahnung beider Branchen und der daraus entstehenden Vorteile für die Kunden. „Besucher finden auf der
INservFM innovative Ideen und Angebote, wie sie sich durch professionelles Facility Management und professionellen Industrieservice noch stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können und die Kostentransparenz sowie die Qualität und Effizienz ihres Unternehmen oder ihrer Organisation verbessern“, erklärt Johann Thoma, Vorsitzender der Geschäftsführung Mesago Messe Frankfurt GmbH.  „‘Service aus einer Hand‘ lautet der Wunsch der Kunden. Für Generalisten reicht das Servicespektrum mittlerweile von der begleitenden Planung bis hin zum Betrieb der infrastrukturellen Einrichtungen. Letztlich sollen sich für den Kunden sämtliche Dienstleistungen als Einheit darstellen, die über zentrale Positionen gesteuert und erfüllt werden“, so Dr. Reinhard Maaß, Geschäftsführer WVIS e.V.

Auf der INservFM treffen Aussteller die Verantwortlichen aus der Industrie, der Immobilienwirtschaft und aus weiteren relevanten Branchen sowie der öffentlichen Hand, die sich über das Facility Management und den Industrieservice informieren wollen und über die Vergabe von externen Aufträgen entscheiden. „INservFM wird als eigenständige Leitmesse für Facility Management und Industrieservice zu einem wichtigen Vertriebsinstrument der Aussteller werden und auch Besucher von Messe und Kongress profitieren vom erweiterten Angebot am zentralen Standort Frankfurt“, erklärt Otto Kajetan Weixler.

INservFM greift Themen von hoher Aktualität auf

Neben den bestehenden Megatrends Energie und Nachhaltigkeit wird Leitthema der INservFM 2016 „Facility Management und Industrieservice in mittelständischen Unternehmen“ sein. „Facility Management ist längst nicht mehr nur etwas für Großunternehmen und Konzernbetriebe. Zahlreiche Mittelständler nehmen bereits externes FM-Know-how in Anspruch. Es gibt Erfolgsgeschichten dieser Zusammenarbeit, von denen es zukünftig noch mehr geben soll“, merkt Ralf Hempel, Sprecher des Lenkungsausschusses „FM – die Möglichmacher“ und Vorsitzender der Geschäftsführung der WISAG Facility Service Holding an.
Für GEFMA war die „Facility Management“ bereits erste Adresse für Qualifizierung und Karrieren. Beide Branchen werden die gemeinsame Messeplattform nutzen, um sich auch beim Nachwuchs und bei Führungskräften als attraktiven Arbeitgeber darzustellen. „Wir müssen Chancen und Perspektiven des Industrieservice noch stärker im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit verankern. Dies muss oberstes Ziel sein. Nur so können wir sowohl junge Leute als auch gestandene Profis für unsere dynamische Branche begeistern“, erläutert Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG und  Vorsitzender des Vorstands WVIS e.V.

www.inservfm.de

 
 
Anzeige