Modernes Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung 9 / 2012

Doch wie lässt sich ein effizientes und modernes Ersatzteilmanagement in die Praxis umsetzen? Durch zahlreiche Sparmaßnahmen und Effizienzprogramme wurde in der Vergangenheit auch das Ersatzteilmanagement unter die Lupe genommen und als Kostenfaktor ‚verschlankt‘ Ersatzteile auf Lager zu halten, bindet Kapitalressourcen, gewährleistet aber auch Anlagenverfügbarkeit Unternehmen versuchen gezielt, ihr Ersatzteilmanagement effizienter zu gestalten und nur die Teile vorzuhalten, die für die Wertschöpfung relevant sind und die Verfügbarkeit positiv beeinflussen Es berichten führende Industrieunternehmen wie ABB Turbo Systems, Hydro Aluminium Deutschland, BASF, DEUTZ, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Heidelberger Druckmaschinen, PepsiCo Deutschland u v m anhand zahlreicher Praxisberichte über Strategien und Lösungen, wie es ihnen gelungen ist, die richtigen Ersatzteile zur richtigen Zeit am richtigen Ort vorzuhalten Workshops am Vortag der Veranstaltung zu den Themen ‚ ‚Optimierte Abläufe und Prozesse im Ersatzteilwesen‘ und ‚Wie lässt sich ein effizientes Stammdatenmanagement heute etablieren‘ runden das Programm ab Die Tagung richtet sich in erster Linie an Führungskräfte und Mitarbeiter der Abteilungen Instandhaltung, Ersatzteilmanagement, Einkauf, Materialwirtschaft, Lagerhaltung, technischer Service sowie Logistik Darüber hinaus ist sie für Fachkräfte der IT-Abteilungen interessant, die in entsprechende Projekte zum Ersatzteilmanagement eingebunden sind Weitere Informationen über www tacook de/ETM2012 Doch wie lässt sich ein effizientes und modernes Ersatzteilmanagement in die Praxis umsetzen? Durch zahlreiche Sparmaßnahmen und Effizienzprogramme wurde in der Vergangenheit auch das Ersatzteilmanagement unter die Lupe genommen und als Kostenfaktor ‚verschlankt‘. Ersatzteile auf Lager zu halten, bindet Kapitalressourcen, gewährleistet aber auch Anlagenverfügbarkeit. Unternehmen versuchen gezielt, ihr Ersatzteilmanagement effizienter zu gestalten und nur die Teile vorzuhalten, die für die Wertschöpfung relevant sind und die Verfügbarkeit positiv beeinflussen.
Es berichten führende Industrieunternehmen wie ABB Turbo Systems, Hydro Aluminium Deutschland, BASF, DEUTZ, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Heidelberger Druckmaschinen, PepsiCo Deutschland u.v.m. anhand zahlreicher Praxisberichte über Strategien und Lösungen, wie es ihnen gelungen ist, die richtigen Ersatzteile zur richtigen Zeit am richtigen Ort vorzuhalten. Workshops am Vortag der Veranstaltung zu den Themen ‚ ‚Optimierte Abläufe und Prozesse im Ersatzteilwesen‘ und ‚Wie lässt sich ein effizientes Stammdatenmanagement heute etablieren‘ runden das Programm ab.
Die Tagung richtet sich in erster Linie an Führungskräfte und Mitarbeiter der Abteilungen Instandhaltung, Ersatzteilmanagement, Einkauf, Materialwirtschaft, Lagerhaltung, technischer Service sowie Logistik. Darüber hinaus ist sie für Fachkräfte der IT-Abteilungen interessant, die in entsprechende Projekte zum Ersatzteilmanagement eingebunden sind.Weitere Informationen über www.tacook.de/ETM2012