Anzeige

 
Anzeige

maintenance Schweiz 2014

Moderne Lösungen für die industrielle Instandhaltung

am 19.12.2013 um 08:00 Uhr

Als nationale Leitveranstaltung mit Lösungen für die industrielle Instandhaltung und das technische Facility Management: So präsentiert sich die «maintenance Schweiz» am 05. und 06. Februar 2014 in Zürich. Dass dieses einzigartige Messe-Format bereits zum 7. Mal stattfindet, unterstreicht die Bedeutung der Messemaintenance Schweiz 2014 - Moderne Lösungen für die industrielle Instandhaltung als zentrale Branchenplattform. Knapp zwei Monate vor dem Start haben bereits mehr als 85 Prozent aller Aussteller fest gebucht. Besucher erwartet ein vielseitiges Programm: Neben geführten Rundgängen («Guided Tours») stehen wieder interessante Experten-Vorträge zu aktuellen Fachthemen in den learnShops™ auf der Agenda.

Welche Strategien, Methoden und Instrumente der industriellen Instandhaltung sind am besten geeignet, um Maschinen und Anlagen vor dem Ausfall zu bewahren? Lösungen und Dienstleistungen hierzu werden exklusiv auf der «maintenance Schweiz 2014» in Zürich vorgestellt. Als einzige nationale Fachmesse für die industrielle Instandhaltung zeigt die «maintenance Schweiz» das gesamte Aufgabenspektrum der Instandhaltung – von der Inspektion über die Wartung bis zur Instandsetzung – und bietet so einen umfassenden Überblick für Industrieanwender.

Kontaktbörse und Impulsgeber

Nach den positiven Ergebnissen der Vorjahre erwartet die Messeleitung auch für 2014, dass der Top-Event des Jahres in der Instandhaltungsbranche erneut viele Besucher anzieht – Zeit und Raum für zwei Tage Networking und Geschäftsanbahnung pur. Und auch diesmal werden wieder wichtige Top-Anbieter und Branchengrössen dabei sein. Angemeldet sind unter anderem folgende Firmen: Alfred Imhof AG, Bilfinger Academy, FLIR Commercial Systems, Klüber Lubrication AG (Schweiz), SAP (Schweiz) AG, Siemens PPA Logistics AG, SKF (Schweiz) AG und Sulzer Innotec AG. Die Aussteller kommen aus den Bereichen Anlagenverwaltung und Vor-Ort-Dienstleistung, Technische Planung, Beratung und Dienstleistung, Industrielle Dienstleistungen, Umweltdienstleistungen, Human Resources und Wissensmanagement, Arbeitsschutz, Gesundheit und Beschilderung sowie Software Lösungen.

Die Branchen-Dachorganisation «fmpro – Schweizerischer Verband für Facility Management und Maintenance» ist ebenso wie diverse Fachmedien ein wichtiger Partner der «maintenance Schweiz 2014». fmpro präsentiert sich auf der kommenden Messe mit einem Gemeinschaftstand zusammen mit Mitgliederfirmen und Fachgruppen. Im Verbandsmagazin „fmpro Service“ (Ausgabe 1/14) ist ein Special zur «maintenance Schweiz 2014» geplant. Das Magazin ist zugleich offizieller Messeführer.

Europaweite Messe-Plattform

Die «maintenance Schweiz 2014» zeichnet sich zudem durch eine hervorragende internationale Vernetzung aus. Mit 9 Veranstaltungen in 7 Ländern organisiert der Messeveranstalter easyFairs Europas grösstem Verbund von Industriefachmessen für den Instandhaltungssektor. Um der Instandhaltungsbranche die bestmögliche Gebietsabdeckung zu ermöglichen, finden neben der erfolgreichen maintenance Messe in Zürich weitere maintenance-Messen in Stuttgart, Dortmund, Wels (A) und 2014 erstmalig auch in Hamburg statt. Christoph Kuhlemann, Event Director maintenance, bekräftigt: «Unser Ziel ist es, die maintenance als Marke zu stärken und den Ausstellern vor allem für die D-A-CH Region die bestmögliche Plattform zu bieten. Insbesondere der Einstieg in neue Märkte soll so für die Unternehmen vereinfacht werden. Besucher informieren sich unkompliziert über die neuesten Trends und Lösungen zum Thema maintenance im deutschsprachigen Raum und ziehen dementsprechend möglichst viel Nutzen aus einer solchen Veranstaltung.»

Kostenlose Fachvorträge in den learnShops™

Auf der «maintenance Schweiz 2014» werden an beiden Messetagen wieder verschiedene Fachvorträge im Rahmen der learnShops™ angeboten. Sie finden direkt in der Messehalle statt und vermitteln viel Wissenswertes über branchenspezifische Themen, Trends und Innovationen der Instandhaltungsbranche. Unter anderem spricht Dr. Martin Resch, Siemens PPA Logistics AG, zum Thema «Verbesserung als Teil der Instandhaltung – Kombination aller technischen und betrieblichen Massnahmen zur Steigerung der Anlagenzuverlässigkeit und Erhöhung der Arbeitssicherheit bei der Instandhaltung». fmpro wird im learnShops™-Vortrag das Thema Bildung in der Instandhaltung aufnehmen. Und Marco Buchwalder, Klüber Lubrication AG, erläutert «Tribologische Besonderheiten in der Instandhaltung». Weitere Details zum Vortragsprogramm sind online auf www.easyfairs.com/MAINTENANCESCHWEIZ zu finden.

Guided Tours mit Trendthemen im Fokus

Die Teilnahme an geführten Messerundgängen auf der «maintenance Schweiz 2014» bieten für Besucher wieder die Möglichkeit, einen optimalen Überblick zu den ausgestellten Themen und Produkten zu gewinnen. Die Guided Tours starten an beiden Messetagen jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr am Messeeingang. Die Anmeldung kann bequem online ab sofort erfolgen.

Messebesuch gratis

Besucher können sich für einen Gratis-Besuch der «maintenance Schweiz 2014» auf der Messe-Website anmelden. Eine Online-Registrierung im Vorfeld des Messe-Besuchs vermeidet Wartezeiten am Eingang der Messe. www.easyFairs.com/SCHWEIZ

 
 
Anzeige