TMM Tribologie

Mit besserem tribologischem Wissen kann der Energieverschwendung Einhalt geboten werden. Bild: TMM

 

TMM Tribologie

Mit besserem tribologischem Wissen kann der Energieverschwendung Einhalt geboten werden.
Bild: TMM

Zwei Möglichkeiten sind da vorhanden.  Zum einen kann die Ölviskosität optimiert werden. Untersuchungen zeigten, dass alleine die Nennviskositätsabsenkung um eine ISO VG Klasse,  ein Einsparungspotenzial von 30 % bringt.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, das Getriebeöl  zu ändern, zum Beispiel von einem Mineralöl hin zu einer synthetischen Ölvariante. Auch dadurch lässt sich ein beachtliches Einsparungspotenzial erzielen.  Würden, wie eine Analyse zeigte, alle in einem Großflughafen vorhandenen 20000 Getriebe mit einem polyglykolbasiertem  Getriebeöl geschmiert werden, so könnte der Energiebedarf um 5,25 % abgesenkt werden, was einer Stromeinsparung von 12,6 GWh/J entspricht.

Zwei Beispiele von vielen die zeigen, dass auch beim Energieeinsparen in den Produktionshallen noch viel Luft vorhanden ist.  Natürlich muss vor einer Umstellung  eine Machbarkeitsanalyse durchgeführt werden und auch der Umstellungsprozess professionell erfolgen. Es lohnt sich also die Potenziale moderner Schmierstoffe und der Schmierungstechnik in Zukunft viel besser zu nutzen. Das notwendige Wissen hierzu erhalten die Teilnehmer des TMM Praxistrainings  „Schmierstoffwissen für die Instandhaltung“, am 15. und 16. September 2016 in München.

www.tmm-muenchen.de