Hydraulik-Akademie

Auf den Tagung „Hydraulik - Instandhaltung für den Praktiker“ werden nützliche Hinweise gegeben, damit es erst gar nicht zu Störungen und zu gefährlichen Situationen kommt. - Bild: Hydraulik-Akademie

verantwortliche Führungskräfte und Mitarbeiter in der hydraulischen Instandhaltung richten, finden im Jahr 2017 an mehreren Standorten statt.

Hydraulik-Akademie

Auf den Tagung „Hydraulik – Instandhaltung für den Praktiker“ werden nützliche Hinweise gegeben, damit es erst gar nicht zu Störungen und zu gefährlichen Situationen kommt. – Bild: Hydraulik-Akademie

Aktueller Termin: 23.03. – 24.03.2017

Tagungsraum: HANSA-FLEX AG, Industriestraße 9 in 66740 Saarlouis
Der Umgang mit hydraulischen Anlagen bringt stets ein nicht zu unterschätzendes Risiko mit sich. Durch die hohen Drücke, die in modernen Maschinen verwendet werden, kann jeder Unfall verheerende Auswirkungen haben. Zum Beispiel: Tritt bei einem Leck in einer Schlauchleitung ein Ölstrahl aus, kann dieser ohne weiteres beinahe jede Schutzkleidung durchdringen und zu tödlichen Verletzungen führen. Ebenso sind erhebliche Umweltschäden zu befürchten.

Die Erfahrung zeigt, dass sich verantwortliche Instandhalter und Maschinenbetreiber über diese Risiken nicht vollkommen im Klaren sind. Daher bietet die IHA GmbH als Schulungseinrichtung in der Fluidtechnik regelmäßig Seminare, Tagungen und Informationsveranstaltungen an. Durch den richtigen Umgang, die gewissenhafte Wartung und vor allem durch den Einsatz der richtigen Hydrauliköle, können viele Schäden und Maschinenausfälle bereits im Vorfeld verhindert werden.

Mit Vorträgen von kompetenten Fachleuten, in Zusammenarbeit mit den Firmen OilDoc und Giebel FilTec, werden auf den Tagung „Hydraulik – Instandhaltung für den Praktiker“ nützliche Hinweise gegeben, damit es erst gar nicht zu Störungen und zu gefährlichen Situationen kommt.  Speziell werden die Vorschriften im Zusammenhang der eigenen Rechtssicherheit mit Hydraulikanlagen erläutert. Die Themen sind für die Instandhaltung hydraulischer Anlagen ausgewählt. Geplant sind Themen wie:

  • Sicherheitstechnische Anforderungen an hydraulischen Anlagen und Hydraulik-Schlauchleitungen (DGUV 113-015)
  • Wasserfreie Belüftung von Hydrauliksystemen
  • Hydrauliköl als Konstruktionselement, als Ausfallursache und als Informationsspeicher mit Beispielen aus der Praxis

Weiterführende Informationen zu den  Tagungen finden interessierte unter: www.hydraulik-akademie.de.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Domsch in der IHA GmbH, Tel. 0351 658780-43 oder senden Sie eine E-Mail an: k.domsch@hydraulik-akademie.de

Weitere Informationen über die teilnehmenden Unternehmen

Über die Internationale Hydraulik Akademie GmbH:
Die IHA GmbH bietet praxisorientierte Schulungen und Weiterbildungen für die Industrie- und Mobilhydraulik, Pneumatik sowie Dienstleistungen zur Untersuchung und Analyse von hydraulischen Komponenten und Systemen an. Mit dem IHA-Universalprüfstand können Hydrauliksysteme sowie deren Komponenten hinsichtlich Funktion und Effizienz herstellerunabhängig und neutral untersucht und verglichen werden. Weiterhin können mit der Ausrüstung, Messungen vor Ort durchgeführt und Anlagen bewertet werden.
Praxiserfahrene Trainer der IHA GmbH qualifizieren Sie außerdem für zur Prüfung befähigte Personen nach BetrSichV und DGUV Regel 113-015 für die Überprüfung von Hydraulik-Schlauchleitungen.

Über die OilDoc GmbH:
OilDoc GmbH ist der führende Anbieter von Seminaren, Inhouse-Schulungen, Gutachten und individuellen Beratungen rund um die Themen effiziente Anwendung von Schmierstoffen, Tribologie und Schmierstoff-Analytik.

Über die Giebel FilTec GmbH:
Die Giebel FilTec GmbH hat ihren beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Belüftungstrocknern für die wasserfreie Be- und Entlüftung von Getriebe- und Schmierölen, hydraulischen Druckflüssigkeiten, Kraftstoffen sowie aggressiven Betriebs- und Produktionsstoffen.