Anzeige

 
Anzeige

Vakuumtraverse

Fipa-Saugerlösung handhabt sperrige Stahlplatten

am 25.02.2015 um 10:31 Uhr

Hohes Gewicht, große Abmessungen: Die neue Vakuumtraverse der südkoreanische DAHO TECH Company packt kraftvoll zu. Für die Entwicklung der gesamten Vakuumtechnik und die Lieferung der benötigten Vakuumkomponenten ist die FIPA GmbH verantwortlich.

Fipa Vakuumtraverse

Die Vakuumtraverse der südkoreanische DAHO TECH Company mit Technik und Komponenten der FIPA GmbH.
Bild: FIPA

Aus dem FIPA Baukastensystem stammen neben Ovalsaugern, die Steuerungs- und Ventiltechnik und eine Vakuumpumpe. Auf Knopfdruck kann das Bedienpersonal Stahlplatten in verschiedenen Abmessungen prozesssicher handhaben. Mit der Abschaltung nicht benötigter Vakuumsauger spart die Hebelösung bei kleinen Stahlplatten viel Energie.
Das Projekt in Südkorea ist ein Beispiel, über welches Lösungspotential die FIPA Konstruktionsteams verfügen. Ob in Deutschland, Europa oder Übersee – FIPA bekommt anspruchsvollste Handlingaufgaben in den Griff.

www.fipa.com

 

 
 
Anzeige