Anzeige

 
Anzeige

MAINTAIN 2014

Erfolgreicher Start auf großem Messegelände

am 10.06.2014 um 13:34 Uhr

Mit gut über 4.000 Fachbesuchern aus 30 Ländern, die sich erstmals auf dem Gelände der Messe München über Produktneuheiten und Servicetrends informierten, ist die MAINTAIN 2014 zu Ende gegangen. Insgesamt präsentierten 221 Aussteller, und damit fünf Prozent mehr als bei der Vorveranstaltung 2012, Lösungen zur Wartung, InspektionMAINTAIN 2014 und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen. Sie belegten eine Fläche von insgesamt mehr als 11.000 Quadratmeter.

Laut einer Befragung von Gelszus Messe-Marktforschung bewerten 92 Prozent der Besucher die MAINTAIN 2014 mit „ausgezeichnet“, „sehr gut“ oder „gut“. Darüber hinaus sind 90 Prozent der Befragten der Meinung, dass die MAINTAIN durch den Umzug auf das Gelände der Messe München profitiert. 84 Prozent der Besucher sind direkt an Entscheidungsprozessen in ihren Unternehmen beteiligt. Damit untermauert die MAINTAIN die große Bedeutung des Industrieservice für die Anlagen- und Prozessindustrie.

Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, äußerte sich sehr zufrieden über die Premiere der MAINTAIN auf dem Gelände in Riem: „Dieses erfolgreiche Ergebnis übertrifft deutlich unsere Erwartungen. Der Umzug hat sich für alle Beteiligten durchwegs bewährt. Aussteller und Besucher profitieren von der örtlichen und thematischen Nähe zur AUTOMATICA. Diese Synergieeffekte werden das Zusammenspiel der beiden Messen in Zukunft noch verstärken.“

Der neue Standort und die Nähe zur AUTOMATICA wird von den Ausstellern sehr gut angenommen, wie Gerald Pilotto, Executive President Bilfinger Industrial Maintenance Division bilanziert: „Die Entscheidung, die MAINTAIN zeitgleich mit der AUTOMATICA auf dem Münchner Messegelände zu veranstalten, hat sich nach unserer Einschätzung als sehr positiv erwiesen. Wir haben in diesem attraktiven Umfeld qualitativ hochwertige Kontakte geknüpft, die interessante Projekte erwarten lassen.“ Ähnlich äußert sich Erich Bleimund, Geschäftsführer von Altmann: „Der Umzug der MAINTAIN hat sich positiv auf unser Geschäft ausgewirkt. Durch die Nähe zur AUTOMATICA konnten wir neben einer höheren Frequenz auch neue Kundenkontakte an unserem Stand verzeichnen.“

Zu den Höhepunkten der MAINTAIN zählte der Round Table im Rahmen des Fachforums „Macher & Märkte“. Am zweiten Messetag diskutierten Vertreter führender Industrieservice-Unternehmen die Frage „Industrieservice – make or buy? Welcher Mix ist der Königsweg?“. In diesem Zusammenhang verwies Reinhard Maaß, Geschäftsführer Wirtschaftsverband für Industrieservice e.V. (WVIS), auf kommende Herausforderungen: „Die Aufgabe des Industrieservice besteht darin, den Industriestandort Deutschland wettbewerbsfähig zu halten. Durch Entscheidungen und Maßnahmen besonders in der Energiepolitik werden dem Industrieservice hierzulande jedoch zahlreiche Steine in den Weg gelegt.“ Darüber hinaus erläuterte Andreas Weber, Vice President Business Development Sales und Marketing bei Evonik Industries: „Der Königsweg des Industrieservice setzt sich aus intelligenten Sourcing-Modellen zusammen. Hierfür werden kollaborative Ansätze entlang der Wertschöpfungskette bei Instandhaltungsprozessen benötigt.“ Über 50 Vorträge und die täglichen Führungen über die MAINTAIN rundeten das Rahmenprogramm ab.

Als Trendthema der MAINTAIN 2014 erwies sich Industrieservice 4.0. Durch diese Serviceleistungen können im Rahmen des Wandels zu Industrie 4.0 neue Formen von vorausschauenden Wartungskonzepten umgesetzt sowie die Möglichkeiten von Remote Services erweitert werden. Unter dem Dach der Fraunhofer Gesellschaft präsentierten sechs Institutionen Entwicklungen und Lösungen zu Industrieservice 4.0. Bernd Bienzeisler, Leiter Competence Center Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, sieht darin eine entscheidende Entwicklung für den Markt: „Zukünftig werden praktisch alle Informationen über Produkte, Kunden und eigene Ressourcen, wie Mitarbeiter-Kapazitäten, in digitaler Form vorliegen. Nur wer in der Lage ist, diese Vielzahl von Informationen in sinnvoller Weise zusammenzuführen, wird daraus Kapital für höherwertige Service-Produkte ziehen können.“

Die nächste MAINTAIN findet vom 21. bis zum 24. Juni 2016 auf dem Gelände der Messe München statt.

www.maintain-europe.com

 
 
Anzeige