Anzeige

 
Anzeige

Spezialtraining

Erfolgreiche Führung contra vollmundiges Versprechen

am 18.09.2013 um 08:23 Uhr

Was wird nicht alles getan um die betriebliche Instandhaltung kostengünstiger zu machen. Es wird Personal abgebaut, Fremdvergeben, umorganisiert, Instandhaltungsarbeiten in die Produktion verlagert, falsche Philosophien darüber gestülpt und und und. Wer sich nicht in die Tasche lügt, wird letztendlich feststellen: „Das alles hat nicht viel oder nichts gebracht“.

© Trueffelpix - Fotolia.com

© Trueffelpix – Fotolia.com

Ein viel kostengünstiger und effizienterer Ansatz als all die verkauften Instandhaltungsphilosophien ist der, dass sich Instandhaltungsführungskräfte Freiräume schaffen, damit sie ihren Führungsauftrag richtig ausführen können. Diesbezüglich sind oft einige Korrekturen des bisherigen Führungsverhaltens notwendig. Führung beginnt immer bei sich selbst. Wer zum Beispiel eine schlechte Eigenorganisation hat und mit seiner Zeit nicht richtig umgeht wird Führungsprobleme haben. Wer sich nicht gut kommuniziert wird ebenfalls Führungsprobleme haben.

TMM hat ein Spezialtraining für Instandhaltungsführungskräfte entwickelt, in dem die persönlichen Optimierungspotenziale aufgezeigt werden. Schwerpunkte sind die Themen Selbstorganisation und Zeitmanagement, Abteilung und Prozesse gestalten, Kommunikation und Ergebnispräsentation, Veränderungen als Chance nutzen. Hierin liegen bekanntlich die größten Optimierungspotenziale. Wer bereit ist hier neue Wege zu gehen hat nicht nur viel weniger persönlichen Arbeitsstress. Auch die Mitarbeiter profitieren davon und werden viel motivierter ihre Arbeit machen. So und nur so lässt sich die Zukunft meistern.

Das TMM Managementseminar „Eine noch erfolgreichere Instandhaltungsführungskraft werden!“, findet am 11. und 12. November in München statt. Interessenten erhalten das Programm von TMM Technik und Marketing München.

Telefon: 0049(89)2403532, Email: eva.winkler@tmm-muenchen.de

 
 
Anzeige