iso_logo_150x150

Nachdem eine britische Publicly Available Specification für Asset Management, abgekürzt genannt PAS55:2008, weltweit Beachtung fand, entschied die ISO, eine weltweit gültige Empfehlung für diesen Bereich zu entwickeln: Derzeit arbeiten etwa 100 Delegierte aus knapp 30 Ländern an den Inhalten der ISO55000, deren Entwurf sich inzwischen deutlich von der PAS55:2008 unterscheidet Die Sitzungen des Komitees finden abwechselnd auf verschiedenen Kontinenten statt Während des vorletzten Meetings in Pretoria wurden vor allem die Struktur und die quantitativen Rohinhalte der ISO55000 erarbeitet abgekürzt genannt PAS55:2008, weltweit Beachtung fand, entschied die ISO, eine weltweit gültige Empfehlung für diesen Bereich zu entwickeln: Derzeit arbeiten etwa 100 Delegierte aus knapp 30 Ländern an den Inhalten der ISO55000, deren Entwurf sich inzwischen deutlich von der PAS55:2008 unterscheidet. Die Sitzungen des Komitees finden abwechselnd auf verschiedenen Kontinenten statt. Während des vorletzten Meetings in Pretoria wurden vor allem die Struktur und die quantitativen Rohinhalte der ISO55000 erarbeitet.

Vom 11. – 15. Juni 2012 fand nun das 4. Komiteetreffen erstmals auf europäischen Boden, in Prag, statt.  Mit einer von der großen Mehrheit der Teilnehmer gebilligten Resolution wurde am Ende der fünf arbeitsreichen Tagen, der nunmehr vierte Entwicklungsstand der ISO55000 als finale Draft-Version in die nächste Phase “Prüfung durch ISO-Zentralkomitee” verabschiedet. Mehr als ein Jahr Entwicklungsarbeit ist abgeschlossen, und somit ein weiterer Schritt zu Veröffentlichung in 2014 getan.

Weitere Information zu Asset Management/ISO55000:
“Asset Management” ist eine beschriebene Vorgehensweise, die es erlaubt, den Wert der zur Erreichung der strategischen Geschäftsziele notwendigen “Assets” (Anlagevermögen wie z. B. Industrieanlagen, Gebäude, etc.), innerhalb einer Organisation zu maximieren. Dies erfordert eine Fokussierung auf Lebenszyklusmanagement, den Umgang mit Risiken und Sicherstellung der organisatorischen Rahmenbedingungen.
Der Zweck von ISO55000ff ist, eine Übersicht der Vorteile, Prinzipien, Konzepte und Begriffsdefinitionen, bezogen auf Assets, Asset Management und deren Systeme beizustellen.
ISO55000 ist bestehend aus drei Teilen:
1. ISO55000:2014 – Übersicht und Prinzipien
2. ISO55001:2014 – Anforderungen an das Managementsystem
3. ISO55002:2014 – Leitlinien

Weitere Informationen unter
Industrial Consulting Neumueller
Tel.: +49 (0)8259 – 8979798
Mobile: +49 (0)172 – 6917915