Jutta Isopp

Initiatorin Jutta Isopp: "Die INSTANDHALTUNGSTAGE sind seit Jahren ein wichtiger Fixpunkt für viele in der Instandhaltung. Die Rückmeldungen der Teilnehmer zeigen uns, dass sie manche Themen gerne im Jahresverlauf noch intensiver bearbeiten möchten. Daraus ist die Idee entstanden, den Branchentreffpunkt im April um thematisch fokussierte Herbstveranstaltungen zu erweitern. Deshalb starten wir dieses Jahr mit dem Thema Condition Monitoring!" - Bild: Dankl & Partner

Jutta Isopp

Initiatorin Jutta Isopp: “Die INSTANDHALTUNGSTAGE sind seit Jahren ein wichtiger Fixpunkt für viele in der Instandhaltung. Die Rückmeldungen der Teilnehmer zeigen uns, dass sie manche Themen gerne im Jahresverlauf noch intensiver bearbeiten möchten. Daraus ist die Idee entstanden, den Branchentreffpunkt im April um thematisch fokussierte Herbstveranstaltungen zu erweitern. Deshalb starten wir dieses Jahr mit dem Thema Condition Monitoring!” – Bild: Dankl & Partner

An fünf Tagen zeigen Anbieter, Anwender und Experten, welches Potential in integrierten Condition Monitoring-Lösungen steckt. Vorausschauende Zustandsüberwachungen ermöglichen völlig neue Instandhaltungsstrategien und können – intelligent eingesetzt – bares Geld sparen. Im Rahmen der Veranstaltungen können alle Teilnehmer die gezeigten Anwendungen live testen.

Vorgestellt werden Lösungen der Marktführer B&R Industrie Elektronik, Schaeffler Austria, Rockwell Automation, Emerson Process Management und Siemens. Interessante Fachvorträge runden die Veranstaltungstage ab.

Tipp: Die Teilnahme an den CONDITION MONITORING TAGEN 2016 ist zum Kennenlernen kostenfrei!

Netzwerk: Die Tagesveranstaltungen finden im Rahmen der MFA-Best Practice-Veranstaltungsreihe statt.