Anzeige

 
Anzeige

8. Jahrestagung

Contractor Management in der Instandhaltung, 2014

am 30.09.2014 um 08:00 Uhr

Zum Thema Contractor Management geht der Diskussionsbedarf nie aus – nicht umsonst richten viele Optimierungsprojekte der Instandhaltung den Fokus auf die Funktionen im Betrieb, die für den Einsatz und die Steuerung von technischen Dienstleistern zuständig sind. Der Druck steigt: In dem Maße, in dem externe Kräfte immer mehr

Contractor Management

Contractor Management in der Instandhaltung und in technischen Projekten

und auch komplexere Instandhaltungsaufgaben übernehmen, muss auch die Professionalisierung des Contractor Managements erfolgen. Um diesen Prozess zu unterstützen, lädt T.A. Cook zur nunmehr 8. Jahrestagung „Contractor Management in der Instandhaltung und in technischen Projekten“ am 26. – 27. November 2014 in Potsdam ein.

Spannende Themen und Fachbeiträge erwarten Sie! Von den organisatorischen Voraussetzungen bis zu Vergütungsfragen und zur Implementierung von wirksamen Kontrollmechanismen – lernen Sie dazu nicht nur die Herangehensweise der Auftraggeber kennen, sondern hören Sie auch die Einschätzung der Dienstleister selbst. Unsere Veranstaltung ist die Plattform zum Erfahrungsaustausch, von der beide Seiten profitieren:

  • Welche Herausforderungen sehen technische Dienstleister für die Zukunft? Welche Segmente werden verstärkt nachgefragt, welche weniger? Welche neuen Player kommen auf den Markt und wie kann dem drohenden Fachkräftemangel begegnet werden?
  • Moderne Formen der Zusammenarbeit: Wieviel „Partnerschaft“ steckt tatsächlich hinter kooperativen Ansätzen und wie reflektiert sich das in der Vergütung? Wie können die Zielsetzungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer harmonisiert werden?
  • Wie lässt sich in der Organisation ein durchgängiger, transparenter und revisionssicherer Prozess nicht nur für die Vergabe, sondern auch für das Claim Management etablieren?
  • Die Abrechnung mithilfe von Standardleistungsverzeichnissen ist häufig „sperrig“ und aufwendig – welche Pilotansätze laufen aktuell, um zu einem unternehmensübergreifenden Standard zu gelangen?
  • Wie sichern wir die Qualität der Ausführung vor Ort? Welche Methoden gibt es, HSE-Standards nachhaltig umzusetzen und vor allem auch in den Köpfen der Menschen zu verankern?
  • Wie weit gehen Betreiberpflichten? Für was ist der externe Dienstleister wann wie weitgehend zuständig? Wann muss der Dienstleister über Änderungen der Gesetze und des Stands der Technik informieren?
  • Wie kann Compliance als wirksames Instrument der Risikovermeidung dienen? Wenn Auftraggeber heute verstärkt Anforderungen hinsichtlich der „CSR Policy“ stellen – wie gehen Auftragnehmer damit um?

Last but not least – der ergänzende Workshop am 25. November 2014 bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit den Fragestellungen rund um die Verankerung von HSE-Standards auseinanderzusetzen. Insbesondere wird dabei die Verantwortung der Leitung thematisiert und praktisches Rüstzeug zur Umsetzung mitgegeben.

Weitere Informationen hier und unter www.tacook.de/CM2014

 
 
Anzeige