Anzeige

 
Anzeige

7. Jahrestagung

Contractor Management in der Instandhaltung, 2013

am 16.09.2013 um 08:19 Uhr

Der zentralen Koordination und Steuerung von Fremdfirmen kommt eine immer größere Bedeutung zu, wenn die Potenziale in Hinblick auf mehr Flexibilität und Effizienz voll ausgeschöpft werden sollen. Es gilt, die richtige Balance zu finden, damit der Aufwand für die Steuerung mögliche Einsparungen

Projekt Management

Bild: DOC RABE Media – Fotolia.com

nicht übersteigt. Doch welche Strukturen und Hebel müssen im Unternehmen oder an den Schnittstellen verankert sein, um eine Vergabe „nach draußen“ zur Erfolgsstory zu machen?

Dieser und anderen Fragestellungen rund um das moderne Kontraktorenmanagement widmet sich die 7. Jahrestagung „Contractor Management in der Instandhaltung und in technischen Projekten“ am 19. und 20. November 2013 in Berlin, Ramada Hotel Berlin-Alexanderplatz.

Auftraggeber und Auftragnehmer diskutieren über die Umsetzung innovativer Partnerschaftsmodelle, den Möglichkeiten zur Prozessoptimierung von der Vergabe bis zur Durchführung, über Qualitätssicherung sowie den Einsatz der richtigen Steuerungsinstrumente für die EHS Performance und mehr. Spannende Praxisbeispiele aus dem Hause Evonik, Siemens, Merck, Fraport, Voith, PCK Raffinerie, Sachtleben Chemie und BorgWarner geben Verbesserungsvorschläge und wertvolle Tipps für die Implementierung im eigenen betrieblichen Umfeld.
Zwei Workshops am 18. November 2013 zu den rechtlichen Fragestellungen und zu Methoden und Werkzeugen der Fremdleistungssteuerung ergänzen die hoch aktuellen Inhalte der Tagung. Weitere Informationen unter: www.tacook.de/CM2013

 
 
Anzeige