CAFM RING Call for Papers

Digitalisierung des Immobilienmanagements auf dem Tablett serviert. - Bild: CAFM RING e.V.

CAFM RING Call for Papers

Digitalisierung des Immobilienmanagements auf dem Tablett serviert. – Bild: CAFM RING e.V.

aus den Branchen, die sich mit der digitalen Planung und Realisierung von Immobilien- und Infrastrukturprojekten befassen. Dieses Mal rechnen die Veranstalter mit mehr als 3.000 Besuchern und über 100 Ausstellern – darunter auch Vertreter aus den Bereichen Gebäudebetrieb/Facility Management und Baurecht.

Als Kooperationspartner mit dabei: Der Verband für die Digitalisierung des Immobilienmanagements, der CAFM RING e.V. Er fördert die Standardisierung der relevanten Daten und Prozesse sowie deren Verwendung und setzt sich für BIM- Methoden und –Modelle auch im Gebäudebetrieb/Facility Management ein. So hatte er unterstützt von buildingSMART e.V., GEFMA, IFMA und Facility Management Austria zuletzt etwa die Agenda BIM im FM herausgegeben. Für die BIM World MUNICH’17 koordiniert er einen CAFM-Hub auf der Ausstellerfläche und zwei Workshops: „BIM meets FM“ und „BIM & Legislation“.

Hierzu hat er nun einen Call for Paper gestartet.

Entwürfe für 30 minütige Workshopthemen auf maximal 1 DIN-A4 Seite bitte an info@cafmring.de. Weitere Informationen über die Teilnahme an der BIM World MUNICH 2017 bzw. an den beiden Workshops, den Call for Paper oder zum CAFM-Hub gibt es hier: www.cafmring.de oder www.bim-world.de/de/

Der Verband zur Digitalisierung des Immobilienmanagements, CAFM RING e.V., ist ein Zusammenschluss von Softwarehäusern und Unternehmen für professionelle Planung und Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen. Seine Mitglieder stehen für eine einheitliche Branchenauffassung sowie für ein Transparenz- und Qualitätsversprechen im Sinne der Anwender. Der CAFM RING e.V. beteiligt sich aktiv am Marktgeschehen durch Entwicklung und Förderung technologischer und qualitativer Standards, Förderung von Bildung und Weiterbildung sowie Förderung des Dialogs und des Wissensaustausch zwischen den Branchenbeteiligten.

www.cafmring.de