vdma

3 2010 in Potsdam fanden Neuwahlen des Vorstandes statt   In den Vorstand wurden gewählt: Markus Asch, Alfred Kärcher, Dr Reinhard Mann, Nilfisk-Advance, Giuseppe Mariani, IP Gansow, Theo Sausen, WOMA, und Jörg Peter Staehle, columbus Zum neuen Vorsitzenden des Fachverbandes wurde Markus Asch gewählt Bernd Heilmann wurde zur Würdigung seiner langjährigen Verdienste um den Fachverband zum Ehrenmitglied des Vorstands ernannt Ziele des neuen Vorstandes für die kommende Legislaturperiode sind eine pro-aktive Interessenvertretung auf nationaler und europäischer Ebene sowie eine Verbreiterung des Dienstleistungsangebots über die  beiden Kernbranchen Bodenreinigung und Hochdruckreinigung hinaus Im Feld der Exportförderung sind umfangreiche Ausbildungsaktivitäten für die Gebäudereinigungssektoren in Indien und China in Planung Nach einem kräftigen Rückgang der Umsätze um rund 18 % im Inland und rund 20 % im Export erwartet die deutsche Reinigungsmaschinenindustrie für das laufende Jahr 2010 einen moderaten Anstieg des Absatzes um bis zu 5 % ausgehend von dem niedrigen Vorjahresniveau, so Markus Asch, der neu gewählte Vorsitzende des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA Die Branche, deren Umsatzvolumen im vergangenen Jahr gut 3,4 Mrd Euro betrug, setzt Ihre Hoffnung im Auslandsgeschäft insbesondere auf eine Stabilisierung der Volumenmärkte in Europa bei einem gleichzeitigen Anstieg der Märkte in Asien und Lateinamerika Im Inland dürfte die sanfte Erholung der Gesamtkonjunktur eine Rückkehr auf den Wachstumspfad ermöglichen Allerdings dürfte das Marktvolumen der Rekordjahre 2007 und 2008 mittelfristig nicht wieder erreicht werden Grund dafür sind die hohen Bestände an jungen Gebrauchtmaschinen, die Entwicklung der Händlerlager sowie die noch zu zaghafte und volatile Entwicklung der Gebäudereinigungsbranche vdmaAlfred Kärcher, Dr. Reinhard Mann, Nilfisk-Advance, Giuseppe Mariani, IP Gansow, Theo Sausen, WOMA, und Jörg Peter Staehle, columbus. Zum neuen Vorsitzenden des Fachverbandes wurde Markus Asch gewählt. Bernd Heilmann wurde zur Würdigung seiner langjährigen Verdienste um den Fachverband zum Ehrenmitglied des Vorstands ernannt.
Ziele des neuen Vorstandes für die kommende Legislaturperiode sind eine pro-aktive Interessenvertretung auf nationaler und europäischer Ebene sowie eine Verbreiterung des Dienstleistungsangebots über die  beiden Kernbranchen Bodenreinigung und Hochdruckreinigung hinaus. Im Feld der Exportförderung sind umfangreiche Ausbildungsaktivitäten für die Gebäudereinigungssektoren in Indien und China in Planung.
Nach einem kräftigen Rückgang der Umsätze um rund 18 % im Inland und rund 20 % im Export erwartet die deutsche Reinigungsmaschinenindustrie für das laufende Jahr 2010 einen moderaten Anstieg des Absatzes um bis zu 5 % ausgehend von dem niedrigen Vorjahresniveau, so Markus Asch, der neu gewählte Vorsitzende des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA. Die Branche, deren Umsatzvolumen im vergangenen Jahr gut 3,4 Mrd. Euro betrug, setzt Ihre Hoffnung im Auslandsgeschäft insbesondere auf eine Stabilisierung der Volumenmärkte in Europa bei einem gleichzeitigen Anstieg der Märkte in Asien und Lateinamerika.
Im Inland dürfte die sanfte Erholung der Gesamtkonjunktur eine Rückkehr auf den Wachstumspfad ermöglichen. Allerdings dürfte das Marktvolumen der Rekordjahre 2007 und 2008 mittelfristig nicht wieder erreicht werden. Grund dafür sind die hohen Bestände an jungen Gebrauchtmaschinen, die Entwicklung der Händlerlager sowie die noch zu zaghafte und volatile Entwicklung der Gebäudereinigungsbranche.

www.vdma.org