Breite Angebotspalette der Profis des VATh

VATh_Logo_News Themen:

  • Integration thermografischer Verfahren in Instandhaltungskonzepte
  • Prüfung und Bewertung Technischer Isolierungen
  • Qualifizierte Messung/Prüfung von prozessrelevanten Temperaturfeldern und Temperatur-Zeit-Kurven
  • Einsatz thermografischer Techniken zur prozessintegrierten Qualitätskontrolle
  • Sondermessungen mit hochdynamischen (bis zu mehreren tausend Bildern je Sekunde) und spektral gefilterten IR-Kameras
  • Versicherungsanerkannte Elektrothermografie
  • Auswirkung geeigneter/ungeeigneter IR-Kameras auf das Messergebnis
  • Machbarkeitsanalysen zum Einsatz von verschiedenen IR-Kameras / Ermittlung der notwendigen Einsatzcharakteristik

Diese Themen finden sich– in unterschiedlicher Intensität – in nahezu allen Branchen.
Für manches Thema ist die betriebsinterne Thermografiekamera mit eigenem Personal eine gute Wahl – andere gehören eher in die Hand eines Spezialisten, der die teure Spezialtechnik auch auslasten kann.

Ein besonders interessanter Wellenlängenbereich ist der NIR-Bereich von 0,9 bis 1,7 µm. Zu den Aufgaben, die sich mit diesen Kameras lösen lassen, gehören u.a.:

  • Elektroluminiszenzprüfung von Solarmodulen
  • Überprüfung von Strukturen hinter festen Oberflächen durch bessere Eindringtiefen
  • Hochgenaue bildgebende Temperaturmessung an metallischen heißen Materialien mit deutlich verminderten Emissionsgradproblemen
  • Qualitätsprüfung von Obst (Fäulnis hinter äußerlich intakter Oberfläche)
  • Aufklärung tiefer liegender Strukturen bei Kunstwerken

Hierbei unterscheiden sich die am Markt verfügbaren NIR-Kameras deutlich in ihrer Detektivität und Bildstabilität. Für gelegentlichen Messbedarf sind im VATH Mitglieder mit eigener NIR-Kamera als Dienstleister zu finden.

Informationen zu diesen Themen finden Sie unter www.vath.de

Kontakt:
info@vath.de