Fotolia Oil Rig

Auch der Schutz von Mitarbeitern im Auslandseinsatz steht auf der Agenda. - Bild: Kovalenko I - Fotolia.com

Oil Rig

Auch der Schutz von Mitarbeitern im Auslandseinsatz steht auf der Agenda. – Bild: Kovalenko I – Fotolia.com

Die Fachkonferenz “Arbeitsschutz für technische Führungskräfte” vom 06. – 07. Dezember 2016 in Berlin zeigt, wie führende Industriebetriebe ihr Sicherheitsmanagement aufbauen und welche kritischen Erfolgsfaktoren auf diesem Weg zu beachten sind. Die Veranstaltung bietet Teilnehmern eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und Ansätze für die eigene betriebliche Praxis zu generieren.

Neben rechtlichen Neuerungen und Sicherheitsnormen steht auch der Schutz von Mitarbeitern im Auslandseinsatz und von Fremdfirmen auf der Agenda. Außerdem wird beleuchtet, was zu beachten ist, wenn neue Maschinen beschafft werden und wie Anlagen zu sichern sind. Dazu berichten unter anderem BASF, Bayer Pharma, Deutz, Evonik, ExxonMobil, thyssenkrupp Material Services, ZF Friedrichshafen, wie sie ihren Arbeitsschutz weiterentwickelt und implementiert haben.

Am Vormittag des ersten Konferenztages bieten halbtägige Workshops die Möglichkeit, sich gezielt über die Betriebssicherheitsverordnung oder Lösungsansätze im Arbeitsschutz zu informieren und gemeinsam mit anderen Teilnehmern im kleinen Rahmen zu diskutieren.