Arbeits- und Werkstattorganisation – Ersatzteillager-Management

Wer unter diesen Bedingungen nicht nach arbeitsstressabbauenden Lösungsansätzen sucht, resigniert oder wird krank Die Folgen haben die Unternehmen und die betroffenen Mitarbeiter zu tragen   Die jüngsten Meldungen der Krankenkassen zeigen, dass vor allem psychische Erkrankungen als Folge von Dauerstress im Vormarsch sind Hohe Krankenstände und Demotivation im Instandhaltungsbereich sind aber der Stoff, der die Maschinenverfügbarkeit und die Wettbewerbsfähigkeit im besonderen gefährdet Wer an klassischen Arbeitsstrukturen festhält, braucht sich nicht wundern, dass die Stimmung und das Engagement der Mitarbeiter immer mehr nach Null strebt   Wer dagegen die größten Blockaden bei  Arbeitsprozessen in der Werkstatt und bei den Reparaturen an der Maschine abstellt, hat gute Chancen, mit der gleichen Mannschaft das jährliche obligatorische Mehr zu meistern Wer unter diesen Bedingungen nicht nach arbeitsstressabbauenden Lösungsansätzen sucht, resigniert oder wird krank. Die Folgen haben die Unternehmen und die betroffenen Mitarbeiter zu tragen.  Die jüngsten Meldungen der Krankenkassen zeigen, dass vor allem psychische Erkrankungen als Folge von Dauerstress im Vormarsch sind. Hohe Krankenstände und Demotivation im Instandhaltungsbereich sind aber der Stoff, der die Maschinenverfügbarkeit und die Wettbewerbsfähigkeit im besonderen gefährdet. Wer an klassischen Arbeitsstrukturen festhält, braucht sich nicht wundern, dass die Stimmung und das Engagement der Mitarbeiter immer mehr nach Null strebt.  Wer dagegen die größten Blockaden bei  Arbeitsprozessen in der Werkstatt und bei den Reparaturen an der Maschine abstellt, hat gute Chancen, mit der gleichen Mannschaft das jährliche obligatorische Mehr zu meistern.

Das sind die wichtigsten Vorteile einer zeitgerechten  Arbeitsorganisation auf einen Blick

  • Mitarbeiter nutzen Entscheidungs-, Gestaltungs-, und Handlungsspielräume, was zu einer deutlichen Arbeitsentlastung der Führungskräfte führt.
  • Die Qualität der verschiedenen Instandhaltungsprozesse steigt deutlich, weil die Mitarbeiter mehr Verantwortung übernehmen.
  • Unsinnige Prozesse  werden eliminiert, notwendige Prozesse eingeleitet, was Kosten einspart, und die Maschinenverfügbarkeit verbessert.
  • Mitarbeiter hinterfragen Vorgaben die sie nicht verstehen und weisen auf teure Ungereimtheiten hin.
  • Sie werden zu kompetenten und gefragten Ansprechpartnern der Produktion, weil sie Information und Wissen haben.
  • Sie erkennen die Bedeutung der Dokumentation für ihre Arbeit und werden diese eigenverantwortlich vorantreiben.
  • Die Mitarbeiter entwickeln eine  motivierende Arbeitskultur, Teamarbeit bleibt so kein Wunschdenken mehr.
  • Mitarbeiter nehmen das „lebenslange Lernen“ ernster. Innovationen werden schneller umgesetzt.
  • Mitarbeiter erwarten Rückmeldung, weil sie das Bedürfnis nach kontinuierlicher Verbesserung haben.

Die Mitarbeiter fühlen sich auch für die Arbeitsqualität der Fremdfirmen die im Unternehmen tätig sind mit verantwortlich.

www.tmm-muenchen.de