Wisser übernimmt Mehrheit an Reasco

Die Wisser Service Holding AG, eine Tochter der Wisag, wird Mehrheitseigner des Immobilien-Dienstleisters Reasco AG. (Bild: Wisag)

Die Reasco AG, 2011 als ein Spin-off des Neuhauser Traditionsunternehmens SIG gegründet, ist spezialisiert auf Dienstleistungen für Immobilieneigentümer und industriell-gewerbliche Immobiliennutzer. Das Unternehmen beschäftigt in den Bereichen Facility Services, Safety und Immobilientreuhand in Neuhausen am Rheinfall rund 60 Mitarbeitende, wie es in einer entsprechenden Mitteilung hieß.

Die Bereiche Architektur und Immobilienvermarktung sind demnach davon nicht betroffen und bleiben als Reasco Immobilien AG zu 100 Prozent im Eigentum des Managements.

Mit der mehrheitlichen Beteiligung an der Reasco AG baut die Wisser Service Holding ihre Kompetenz im Bereich des Technischen Facility Managements in der Schweiz aus, hieß es. Für Reasco ergebe sich so die Chance, überregional zu wachsen und an internationalen Ausschreibungen teilzunehmen. Thomas Burkhardt bleibt Geschäftsführer der Reasco AG.

Die entsprechenden Verträge haben die beiden Unternehmen am 31. März 2022 unterzeichnet.

Wisser

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?