Messe Maintenance Dortmund

Mehr als 200 Aussteller erwarten auf der Instandhaltungs-Messe Maintenance in Dortmund nach coronabedingter Pause die besucher. (Bild: Easyfairs)

Nach coronabedingter Pause findet die Instandhaltungs-Messe Maintenance vom 30. bis 31. März 2022 in Dortmund statt. Mit mehr als 200 Austellern wird die Veranstaltung laut Veranstalter Easyfairs so umfangreich und vielfältig sein, wie die Besucher es gewohnt sind. Und: Auch in diesem Jahr sind wieder viele Marktführer aus ganz Deutschland vor Ort, zum Beispiel die Premium-Partner Eska-Welt GmbH und Robur sowie Abus August Bremicker Söhne KG, Aerzen, Atos Information Technology, Bühler Technologies, Endress+Hauser, Filtration Group, Fluke, IAS Mexis, GreenGate, Peri, SAP und SEW-Eurodrive.

Ebenso erfreulich aus Sicht der Veranstalter ist die Anzahl und auch die Marktbedeutung der Neuaussteller. Zu ihnen gehören unter anderem: Alfa Laval, Pilz, Robert Bosch GmbH, Sparetech, Stego Elektrotechnik, TÜV Saarland und Würth/Niederlassung Dortmund. Noch nicht so bekannt, aber ebenfalls interessant sind die Unternehmen, die sich in der StartUp Area präsentieren – sie bringen neue Ideen in die industrielle Instandhaltung ein. Ebenfalls neu ist der Gemeinschaftsstand des Produktionsnetzwerks Westfalen mit elf Ausstellern in der Halle 5.

Alles in allem wird die Maintenance auch in diesem Jahr das gesamte Spektrum der Instandhaltung abbilden – von Maschinenelementen mit "eingebautem" Condition Monitoring über Software-Lösungen unter anderem für die Instandhaltungsplanung sowie für Fernwartung und Predictive Maintenance. Ebenso breit aufgestellt ist das Dienstleistungsangebot für Wartung, Service und Reparatur, das die einschlägigen Aussteller in Dortmund präsentieren werden.

Wer einen Besuch der Messe plant, sollte vorab einen Blick auf das Rahmenprogramm werfen. Es bietet laut Veranstalter zahlreiche Möglichkeiten, sich über den Stand der Technik und auch die Zukunftstrends in den zentralen Einzelbereichen der Instandhaltung zu informieren. Das in Kooperation mit dem Fraunhofer IML organisierte ScienceCenter setzt die Schwerpunkte "Smart Maintenance", "Resilienz" und "Nachhaltigkeit". Hier erhalten auch Experten wichtige Anregungen für die Umsetzung von Innovationen in ihrem Unternehmen. Die rund 40 Vorträge des SolutionCenters bieten den Besuchern an beiden Messetagen die Gelegenheit, einen tieferen Einblick in die innovativen und praxisgerechten Technologien zu gewinnen und diese dann direkt im Anschluss auf den Ständen der Aussteller zu erleben. Ein weiteres Thema, das die Branche umtreibt, ist der Fachkräftemangel. Dies wird in einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde adressiert (übrigens unter Leitung von Stefan Weinzierl, dem verantwortlichen Redakteur der INSTANDHALTUNG).

Easyfairs

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?