Der Eingangsbereich der Fachmesse In.Stand. Sie findet wieder am 21. und 22. Oktober 2020 in Stuttgart statt.

Die zweite Ausgabe der Instandhaltungs- und Servicemesse In.Stand findet am 21. und 22. Oktober in Stuttgart statt. - Bild: Messe Stuttgart

| von Stefan Weinzierl

Rund sieben Monate vor der Zweitauflage der In.Stand, der 2019 erstmalig organisierten Fachmesse für Instandhaltung und Services in Stuttgart, sieht sich die Projektleitung gut aufgestellt. Wie der Abteilungsleiter Technologie bei der Messe Stuttgart, Sebastian Schmid, erklärt, habe man schon auf der Messe 2019 Rebookings zu verzeichnen gehabt. Außerdem sei das Messeteam direkt nach der Premiere in die Akquise für die nächste Auflage gestartet.

Diese Unternehmen sind auf der In.Stand 2020 dabei

Wie die Messe Stuttgart mitteilt, haben diverse Unternehmen der Instandhaltung- und Servicebranche bereits zugesagt. Unter anderem sind BVS Industrie-Elektronik, Festo, Eska-Welt, Pilz oder SEW auf der Veranstaltung vertreten.

Für Eska-Welt ist die In.Stand 2020 eine Premiere als Aussteller. Denn im Jahr zuvor war man zumindest als Besucher vor Ort, wie Geschäftsführer Oguzhan Karabulut erzählt. Nun wolle man direkt als Premiumpartner ausstellen.

Die Rahmendaten der In.Stand 2020

Die In.Stand 2020 findet am Mittwoch, 21. Oktober, und Donnerstag, 22. Oktober 2020, in Halle C2 im ICS auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Am ersten Messetag sind die Öffnungszeiten von 9 bis 17 Uhr, am zweiten Tag von 9 bis 16 Uhr. In den Tickets für Besucher ist die Nutzung des Nahverkehrs im gesamten VVs Verkehrsverbund Stuttgart enthalten.

Mehr Infos finden Sie auf der Website der In.Stand: www.messe-stuttgart.de/instand

Das Rahmenprogramm der Messe

Wie auf der Erstveranstaltung wird es auch auf der In.Stand 2020 ein Rahmenprogramm geben. Ein wichtiger Baustein davon wird wieder das Fachforum sein, das vom Unternehmen Pilz unterstützt wird. Laut den Veranstaltern wird es Vorträge zu den Trends Virtual und Augmented Reality, Künstliche Intelligenz in der Instandhaltung oder vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) geben.

Außerdem sollen Themen wie Retrofit, Ersatzteilmanagement, Wissensmanagement oder Smart Services Einzug in die Vortragsplanung halten. Eine Teilnahme am Fachforum ist für Besucher ohne vorherige Anmeldung und kostenfrei möglich.

Das Veranstaltungsteam plant außerdem, den Weiterbildungscharakter der Messe zu stärken und will dafür zusätzliche Bausteine ins Rahmenprogramm aufnehmen. So sind beispielsweise komprimierte Workshops und Sonderschauen in Planung, für die auch entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung stehen.

Fachliche und ideelle Partner unterstützen Messeformat

Im Partnernetzwerk der In.Stand finden sich die AFSMI Association for Services Management International, die DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg, der FIR e.V. an der RWTH Aachen, das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, das FVI Forum Vision Instandhaltung, der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik, der VTH Verband Technischer Handel oder der Wirtschaftsverband für Industrieservice. 

Messe Stuttgart

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ish" existiert leider nicht.