Zahnräder

Die Möglichkeiten der digitalen Technologien greifen wie Zahnräder ineinander. - Bild: psdesign1/Fotolia

| von Pressemitteilung der ICON Services GmbH

Zahnräder

Die Möglichkeiten der digitalen Technologien greifen wie Zahnräder ineinander. – Bild: psdesign1/Fotolia

In den kommenden Jahren werden Investitionen in digitale Technologien für viele Unternehmen zukunftweisend für die weitere Wettbewerbsfähigkeit sein. Ein erster Schritt können nachrüstbare Sensoren bzw. die Nutzung erweiterter Maschinendiagnostik sein, um aus Anlagen der Industrie 2.0 und 3.0 Anlagen der Industrie 4.0 zu machen.

Hierbei wird für die klassische Instandhaltung ein ganzheitlicher Lösungsansatz benötigt, der Betriebe von Ihrem aktuellen Entwicklungsstand abholt, neue Prozesse und neue Technologien einführt, die Interaktion von Mitarbeiter und Maschine auf ein neues Effizienzlevel zur Smart Maintenance hebt und somit eine gesamtheitliche Systematik für das Zeitalter der Instandhaltung 4.0 definiert.

Mit dem Besuch des ICON-Infotages können sich alle Interessierten über die neuesten Entwicklungen und Potenziale von Instandhaltung 4.0 in Expertenvorträgen informieren. Anschließend biete sich beim Get-together die Möglichkeit, mit gleichgesinnten Kollegen zu diskutieren und sich zu vernetzen. Außerdem können Besucher Teil der ICON Smart Asset Management Community werden, die einen Rahmen bietet, Forschungs- und Entwicklungsvorhaben partnerschaftlich anzugehen, gegenseitig zu lernen und Synergieeffekte zu nutzen

Der kostenlose Infotag mit dem Themenschwerpunkt „Smart Maintenance“ findet am 30. November 2017 von 16:00 bis 19:00 Uhr bei der ICON Services GmbH, Einsteinstraße 10, in 85716 Unterschleißheim statt. md