Antonín Růžička, Geschäftsführer von Wikov (rechts) und Nevzat Özcan, Serviceleiter bei Flender freuen sich über die Kooperation

Antonín Růžička, Geschäftsführer von Wikov (rechts) und Nevzat Özcan, Serviceleiter bei Flender freuen sich über die Kooperation. - Bild: Flender

| von Stefan Weinzierl

Die Anlagenverfügbarkeit ist in vielen Branchen entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Häufig werden in den Anwendungen Komponenten unterschiedlicher Hersteller eingesetzt, was die Wartung für den Betreiber komplex macht. Durch ihre künftige Zusammenarbeit wollen die beiden renommierten Getriebespezialisten Flender und Wikov ihren Kunden die Möglichkeit eines globalen One-Stop-Service bieten.

Beide Partner haben bereits Serviceangebote. Mit den nun gebündelten Ressourcen sollen Kunden künftig von einem engmaschigen Servicenetz mit über 50 weltweiten Service Centern profitieren, die Flender in die Zusammenarbeit einbringt. Laut dem Unternehmen sind kurze Wege von der Kundenanlage zur nächstgelegenen Service Station ein wichtiger Eckpfeiler des Geschäftsmodells und sorgen für flexible und zeitsparende Prozesse.

"Unsere globale Aufstellung ermöglicht es, unsere Kunden schnell und exakt nach deren Wünschen zu bedienen und hilft die Verfügbarkeit ihrer Anlage deutlich zu erhöhen", freut sich Nevzat Özcan, Serviceleiter bei Flender.

Die langjährige Erfahrung von Wikov im Bereich Ersatzteile für Fremdgetriebe erlaube es, diese innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. "Mit dem Engineering Know-how können wir unser umfangreiches Service Angebot für alle Getriebe unserer Kunden anbieten, unabhängig vom Hersteller", so Antonín Růžička, Geschäftsführer von Wikov.

Wie die beiden Unternehmen mitteilten, hätten Kunden nun einen Servicepartner für alle Getriebe. Darüber hinaus werden beide Partner auch künftig den Service für die jeweils eigenen Produkte wie bisher anbieten.

Flender