F/A 18 Schweizer Luftwaffe

In der Schweiz werden Luftwaffen-Mechaniker, die an der F/A 18 arbeiten, künftig auch virtuell ausgebildet. (Bild: VBS/DDPS)

Zur Ausbildung der F/A-18-Mechaniker der Schweizer Luftwaffe hat Armasuisse, das Schweizer Bundesamt für Rüstung, drei Computer-Systeme beschafft und Ende 2021 die Systemverantwortung an die Logistikbasis der Armee übertragen. Die virtuellen Trainer bilden den F/A-18 detailgetreu ab, wodurch die Mechaniker realitätsnah üben können. Damit werden für die Ausbildung nur noch zwei statt drei Flugzeuge benötigt und die Verfügbarkeit der Flotte für Einsätze erhöht. Zudem ermöglicht dies eine ressourcenschonende Aus- und Weiterbildung des Personals für die Instandhaltung.

Aktuell stehen der Luftwaffe für den operationellen Einsatz 30 Kampfflugzeuge des Typs F/A-18 C/D zur Verfügung. Aufgrund der starken Belastung in den vergangenen Jahren, des Anfang 2021 eingeführten 24-Stunden-Betriebs sowie der Nutzungsdauerverlängerung ist die Verfügbarkeit der Flugzeuge zunehmend kritisch. Drei dieser Flugzeuge wurden bis daton zu Ausbildungszwecken in der Rekrutenschule benötigt und standen nicht für den Flugdienst zur Verfügung. Zudem wurde im Zusammenhang mit dem 24-Stunden-Betrieb auch das Zivilpersonal bei der Luftwaffe aufgestockt und es entstand erhöhter Bedarf an zusätzlichen Ausbildungsmitteln für die Luftfahrzeug-Mechaniker.

Dank drei zusätzlichen Instandhaltungs-Trainern ("Simulated Aircraft Maintenance Trainer, SAMT") werden nun zur Ausbildung nur noch zwei Flugzeuge benötigt. Zudem dienen die SAMT-Systeme einer kostengünstigen und ressourcenschonenden Aus- und Weiterbildung des F/A-18 Berufs- und Milizpersonals. Die Simulatoren entsprechen weitestgehend dem Echtsystem und gewährleisten eine gleichbleibende, qualitativ hochstehende Ausbildung. Die zusätzlichen Ausbildungsmittel stehen der Luftwaffe bereits seit November 2020 für das Training zur Verfügung. Nach Abschluss aller Arbeiten wurde die Systemverantwortung an die Logistikbasis der Armee übertragen und das Beschaffungsprojekt innerhalb des genehmigten Budgets von 2,5 Millionen Schweizer Franken (2,4 Millionen Euro) erfolgreich abgeschlossen.

Virtuelle Ausbildung F/A 18
An diesen Konsolen werden die Mechaniker-Azubis der Schweizer Luftwaffe an den Kampfjets vom Typ F/A 18 geschult. (Bild: Armasuisse)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?